museum-digitalsmb

Close

Search museums

Close

Search collections

Münzkabinett Antike Griechen, Archaik und Klassik [18206056]

Karthago: Sikulopunier

https://ikmk.smb.museum/mk-edit/images/n6/6240/vs_org.jpg (Münzkabinett, Staatliche Museen zu Berlin - Stiftung Preußischer Kulturbesitz CC BY-NC-SA)
Provenance/Rights: Münzkabinett, Staatliche Museen zu Berlin - Stiftung Preußischer Kulturbesitz / Dirk Sonnenwald (CC BY-NC-SA)

Description

Vorderseite: Weiblicher Kopf mit Schilfkranz im Haar, Ohrschmuck und Halsband nach r. Im Feld drei Delphine verteilt, vor dem Mund ein Punkt.
Rückseite: Trabendes Pferd nach r., dahinter mittig eine Dattelpalme.

Das Frauenprofilbild kopiert die Darstellung der Nymphe Arethusa, wie sie vom Stempelschneider Euainetos auf Dekadrachmen von Syrakus gezeigt wird. Der Frauenkopf dieser Prägungen wird auch als Tanit bezeichnet. Die Zuweisung der Prägung zu Lilybaion gilt als wahrscheinlich, ist aber nicht gesichert. Fundmünzen dieser Art finden sich häufig in Horten mit Münzen aus der Zeit des Agathokles, womit ein zeitlicher Ansatz in der zweiten Hälfte des 4. Jhs. v. Chr. wahrscheinlich ist.
Vorbesitzer: Fox, Charles Richard

Material/Technique

Silber, geprägt

Measurements

25 mm, 16.94 g, 6 h

Created ...
... When [About]
... Where

Literature

Links / Documents

Keywords

Object from: Münzkabinett

Das Münzkabinett zählt zu den bedeutendsten numismatischen Sammlungen der Welt. Es stellt seine Bestände vornehmlich im Bode-Museum auf der ...

Contact the institution

[Last update: 2019/07/01]

Usage and citation

Cite this page
The textual information presented here is free for non-commercial usage if the source is named. (Creative Commons Lizenz 3.0, by-nc-sa) Please name as source not only the internet representation but also the name of the museum.
Rights for the images are shown below the large images (which are accessible by clicking on the smaller images). If nothing different is mentioned there the same regulation as for textual information applies.
Any commercial usage of text or image demands communication with the museum.