museum-digitalsmb

Close

Search museums

Close

Search collections

Münzkabinett Neuzeit 17. Jh. [18206324]

Schweden: Christina

https://ikmk.smb.museum/mk-edit/images/n6/6506/vs_org.jpg (Münzkabinett, Staatliche Museen zu Berlin - Stiftung Preußischer Kulturbesitz CC BY-NC-SA)
Provenance/Rights: Münzkabinett, Staatliche Museen zu Berlin - Stiftung Preußischer Kulturbesitz / Lutz-Jürgen Lübke (Lübke und Wiedemann) (CC BY-NC-SA)

Description

Vorderseite: "CHRISTINA D G SVECO GOT VAND Q DES REGINA" - Umschrift zwischen zwei Zierkreisen, im Feld Hüftbild der schwedischen Königin Christina halblinks, umgeben von Ornamenten, links am Rand Krone, Zepter und Reichsapfel.
Rückseite: "MONETA NOVA ARGENT DVCATVS POMERAN 1640" - Umschrift zwischen zwei Zierkreisen, im Feld Wappen mit zwei wilden Männern als Wappenhalter, über dem Wappen Christus mit Reichsapfel (als Weltenrichter).

Ein großer Teil des Herzogtums Pommern wurde im 30-jährigen Krieg von Schweden besetzt. Nach dem Tode des Herzogs Bogislaus XIV. kam das Gebiet 1637 unter schwedische Oberhoheit. Nach dem Westfälischen Frieden 1648 erhielt Schweden Vorpommern mit Stettin und Stralsund sowie die Odermündung, die Stadt Wismar, die Bistümer Bremen-Verden und einige kleinere Gebiete.

Material/Technique

Silber, geprägt

Measurements

43 mm, 28.78 g

Created ...
... When
... Where
Commissioned ...
... Who:

Literature

Links / Documents

Keywords

Object from: Münzkabinett

Das Münzkabinett zählt zu den bedeutendsten numismatischen Sammlungen der Welt. Es stellt seine Bestände vornehmlich im Bode-Museum auf der ...

Contact the institution

[Last update: 2019/07/01]

Usage and citation

Cite this page
The textual information presented here is free for non-commercial usage if the source is named. (Creative Commons Lizenz 3.0, by-nc-sa) Please name as source not only the internet representation but also the name of the museum.
Rights for the images are shown below the large images (which are accessible by clicking on the smaller images). If nothing different is mentioned there the same regulation as for textual information applies.
Any commercial usage of text or image demands communication with the museum.