museum-digitalsmb

Close

Search museums

Close

Search collections

Münzkabinett Mittelalter Spätmittelalter [18206610]

Deutscher Orden: Winrich von Kniprode

https://ikmk.smb.museum/mk-edit/images/n6/6782/vs_org.jpg (Münzkabinett, Staatliche Museen zu Berlin - Stiftung Preußischer Kulturbesitz CC BY-NC-SA)
Provenance/Rights: Münzkabinett, Staatliche Museen zu Berlin - Stiftung Preußischer Kulturbesitz / Lutz-Jürgen Lübke (Lübke und Wiedemann) (CC BY-NC-SA)

Description

Vorderseite: "+ MONETA DOMINORVM PRVSSI" - Hochmeisterschild (Ordenskreuz mit Kreuz Jerusalem und Adlerschild) im Achtpass.
Rückseite: "hONOR MAGRI IVDICIVM DILIGIT Honor Magistri Iudicium Diligit" - Blumenkreuz im Vierpass.

Die Einführung der Halbschoter als neuer Münzsorte im Wert eines halben Skots (16 Pfennige) durch Winrich von Kniprode 1360 oder 1370 ergibt sich aus den Schriftquellen. Die Münzen selbst nennen keinen Hochmeisternamen. Die Rückseite greift in Bild und Umschrift das Vorbild der Gigliati des Königreichs Neapel auf (s. Thema 61/15-16), wobei der Königstitel (Rex) des Vorbilds gegen den Hochmeistertitel (Magister) ausgetauscht ist. Sinngemäß ist die Umschrift zu übersetzen als: Die Ehre des Hochmeisters heißt Gerechtigkeit. Im Geldverkehr konnte sich der Halbschoter nicht durchsetzen und wurde bald aufgegeben. Gegenüber den bei Vossberg und Bahrfeldt aufgeführten Halbschotern weicht dieses Stück auf der Vs. durch die Endung PRVSSI (üblich ist PRVSSIE) und auf der Rs. durch das Münzzeichen Rosette (üblich ist Kreuz) ab. Diese, wie einige andere erst in jüngster Zeit aufgetauchten Varianten haben literarische Spekulationen um eine Fortsetzung der Halbschoterprägung unter späteren Hochmeistern ausgelöst. Es besteht Fälschungsverdacht.

Material/Technique

Silber, geprägt

Measurements

28 mm, 3.05 g

Created ...
... When
Commissioned ...
... Who:

Literature

Links / Documents

Keywords

Object from: Münzkabinett

Das Münzkabinett zählt zu den bedeutendsten numismatischen Sammlungen der Welt. Es stellt seine Bestände vornehmlich im Bode-Museum auf der ...

Contact the institution

[Last update: 2019/07/01]

Usage and citation

Cite this page
The textual information presented here is free for non-commercial usage if the source is named. (Creative Commons Lizenz 3.0, by-nc-sa) Please name as source not only the internet representation but also the name of the museum.
Rights for the images are shown below the large images (which are accessible by clicking on the smaller images). If nothing different is mentioned there the same regulation as for textual information applies.
Any commercial usage of text or image demands communication with the museum.