museum-digitalsmb

Close

Search museums

Close

Search collections

Münzkabinett Medaillen 20. Jh. bis heute [18209842]

Broer, Hilde: Hilde-Broer-Preis der DGMK

https://ikmk.smb.museum/mk-edit/images/n9/9966/vs_org.jpg (Münzkabinett, Staatliche Museen zu Berlin - Stiftung Preußischer Kulturbesitz CC BY-NC-SA)
Provenance/Rights: Münzkabinett, Staatliche Museen zu Berlin - Stiftung Preußischer Kulturbesitz / Lutz-Jürgen Lübke (Lübke und Wiedemann) (CC BY-NC-SA)

Description

Vorderseite: Über einer dicht gedrängten Menschenmenge fliegen Engel. Unten rechts die Signatur B.
Rückseite: "HILDE / BROER / PREIS / DGMK" - Vierzeiliges Schriftfeld.

Guss, zweiseitig. - Die Vs. ist ein Neuguss des Stückes BM-097/11. Die Rs. enthält eine von Bernd Göbel, Halle, entworfene Zweckinschrift: HILDE / BROER / PREIS / DGMK. Der Hilde-Broër-Preis wird seit 2005 von der Deutschen Gesellschaft für Medaillenkunst (DGMK) an Künstler für ihr herausragendes Lebenswerk auf dem Gebiet des Medaillenschaffens vergeben. Erstmals erhielt ihn Hans Karl Burgeff, Köln/Weibern. Preisträgerin des Jahres 2006 war Heide Dobberkau, Bergisch-Gladbach, Preisträger des Jahres 2007 war Wilfried Fitzenreiter (1932-2008) aus Berlin. Preisträgerin für 2008 war G. Angelika Wetzel (geb. 1934).

Material/Technique

Bronze, gegossen

Measurements

87-82 mm

Created ...
... Who:
... When
... Where

Literature

Links / Documents

Keywords

Object from: Münzkabinett

Das Münzkabinett zählt zu den bedeutendsten numismatischen Sammlungen der Welt. Es stellt seine Bestände vornehmlich im Bode-Museum auf der ...

Contact the institution

[Last update: 2019/08/27]

Usage and citation

Cite this page
The textual information presented here is free for non-commercial usage if the source is named. (Creative Commons Lizenz 3.0, by-nc-sa) Please name as source not only the internet representation but also the name of the museum.
Rights for the images are shown below the large images (which are accessible by clicking on the smaller images). If nothing different is mentioned there the same regulation as for textual information applies.
Any commercial usage of text or image demands communication with the museum.