museum-digitalsmb

Schließen

Museen suchen

Schließen

Sammlungen suchen

Münzkabinett Medaillen Brandenburg-Preußen [18214279]

Marl, Friedrich Eberhard: Geburt Friedrich (II.)

https://ikmk.smb.museum/mk-edit/images/n14/14385/vs_org.jpg (Münzkabinett, Staatliche Museen zu Berlin - Stiftung Preußischer Kulturbesitz CC BY-NC-SA)
Herkunft/Rechte: Münzkabinett, Staatliche Museen zu Berlin - Stiftung Preußischer Kulturbesitz / Lutz-Jürgen Lübke (Lübke und Wiedemann) (CC BY-NC-SA)

Beschreibung

Vorderseite: "FRIDERICVS D G - REX BORVSSIAE" - Belorbeerte und unbekleidete Büste Friedrichs I. nach rechts. Unten die Medailleursignatur F MARL.
Rückseite: "NVBILA PELLIT // EXOPT NATALIB FRIDERICI PRINC / PRVSS ET ARAVS LVCTVS PVBL / PVBLICA FELICIT PENSATVS / BEROL D XXIV IAN / M DCCXII Die Wolken vertrieben. Mit der ersehnten Geburt des Friedrich, Prinzen von Preußen und Oranien, wurde die allgemeine Trauer durch das allgemeine Glück aufgewogen" - Ein über dem Horizont aufgehender, leuchtender Stern löst den wolkenverhangenen Himmel auf.

Anläßlich der Geburt des späteren Königs Friedrich II. (1740-1786) im Jahre 1712. Die allgemeine Trauer bezieht sich auf den frühen Tod der beiden zuvor geborenen Prinzen Friedrich Ludwig (1708) und Friedrich Wilhelm (1711), die beide nicht das erste Lebensjahr vollendeten, bezieht aber vielleicht auch die unglückliche dritte Ehe des Königs mit der mecklenburgischen Prinzessin Sophie Luise ein, bei der sich bald nach der Vermählung (1708) Anzeichen geistiger Umnachtung bemerkbar machten.

Material/Technik

Silber, geprägt

Maße

49 mm, 38.50 g

Hergestellt ...
... wer:
... wann
... wo
Wurde abgebildet (Akteur) ...
... wer:

Literatur

Links/Dokumente

Schlagworte

Objekt aus: Münzkabinett

Das Münzkabinett zählt zu den bedeutendsten numismatischen Sammlungen der Welt. Es stellt seine Bestände vornehmlich im Bode-Museum auf der ...

Das Museum kontaktieren

[Stand der Information: ]

Hinweise zur Nutzung und zum Zitieren

Zitieren
Die Text-Informationen dieser Seite sind für die nicht-kommerzielle Nutzung bei Angabe der Quelle frei verfügbar (Creative Commons Lizenz 3.0, by-nc-sa) Als Quellenangabe nennen Sie bitte neben der Internet-Adresse unbedingt auch den Namen des Museums und den Namen der Textautorin bzw. des Textautors, soweit diese ausdrücklich angegeben sind. Die Rechte für die Abbildungen des Objektes werden unterhalb der großen Ansichten (die über ein Anklicken der kleineren Ansichten erreichbar werden) angezeigt. Sofern dort nichts anderes angegeben ist, gilt für die Nutzung das gerade Gesagte. Auch bei der Verwendung der Bild-Informationen sind unbedingt der Name des Museums und der Name des Fotografen bzw. der Fotografin zu nennen.
Jede Form der kommerziellen Nutzung von Text- oder Bildinformationen bedarf der Rücksprache mit dem Museum.