museum-digitalsmb

Close

Search museums

Close

Search collections

Münzkabinett Medaillen Brandenburg-Preußen [18214546]

Lorenz, Johannes: Weihe des Kölner Doms

https://ikmk.smb.museum/mk-edit/images/n14/14631/vs_org.jpg (Münzkabinett, Staatliche Museen zu Berlin - Stiftung Preußischer Kulturbesitz CC BY-NC-SA)
Provenance/Rights: Münzkabinett, Staatliche Museen zu Berlin - Stiftung Preußischer Kulturbesitz / Lutz-Jürgen Lübke (Lübke und Wiedemann) (CC BY-NC-SA)

Description

Vorderseite: "EInTRAChT - AUSDAUER - GEGRÜnDET DURCh - COnRAD v hOChSTADEn -/ COELn 1248 - 1842 - 1880" - Die benannten Brustbilder Friedrich Wilhelm IV. und Wilhelm I. gegenüber im Vierpass, darüber der gekrönte kaiserliche Adlerschild. Unter der von einem Engel gehaltene Kölner Stadtschild. Ganz unten Medailleursignatur J LORENZ INV ET FEC HAM.
Rückseite: "DER DOM ZU COELn RAGE UEBER DIESE - STADT - RAGE UEBER DEUTSChLAnD UEBER ZEITEn / REICh An MEnSCHEnFRIEDEn - REICh An GOTTESFRIEDEn / BIS An DAS EnDE DER TAGE // SOLI - DEO GLORIA" - Die vollendeten Westtürme, von einem die Silhouette des Doms in zwei Reihen umschließenden Idealwunsch umgeben.

Die Domweihe erfolgte am 15. Oktober 1880, dem Geburtstag König Friedrich Wilhelms IV. von Preußen, unter dessen Protektorat die Vollendung des Baus seit 1842 in seine letzte Phase getreten war. Die repräsentative Medaille wurde in Gold, Silber und Bronze verausgabt. Je ein goldenes Exemplar erhielten der Kaiser, die Kaiserin sowie der Papst. Das Exemplar des Münzkabinetts aus dem Bestand des ehemaligen Hohenzollernmuseums dürfte somit eine der beiden ´kaiserlichen´ Medaillen sein. Johannes Lorenz (1845-1887), Medailleur an der Hamburger Münze, hatte an der Berliner Akademie studiert und auch für die Medaillenfirma G. Loos gearbeitet.
Vorbesitzer: Hohenzollernmuseum (Schloss Monbijou)

Material/Technique

Gold, geprägt

Measurements

80 mm, 315.00 g

Created ...
... When
... Where

Literature

Links / Documents

Keywords

Object from: Münzkabinett

Das Münzkabinett zählt zu den bedeutendsten numismatischen Sammlungen der Welt. Es stellt seine Bestände vornehmlich im Bode-Museum auf der ...

Contact the institution

[Last update: 2019/08/27]

Usage and citation

Cite this page
The textual information presented here is free for non-commercial usage if the source is named. (Creative Commons Lizenz 3.0, by-nc-sa) Please name as source not only the internet representation but also the name of the museum.
Rights for the images are shown below the large images (which are accessible by clicking on the smaller images). If nothing different is mentioned there the same regulation as for textual information applies.
Any commercial usage of text or image demands communication with the museum.