museum-digitalsmb

Close

Search museums

Close

Search collections

Münzkabinett Antike Griechen, Archaik und Klassik [18216686]

Samos

https://ikmk.smb.museum/mk-edit/images/n16/16706/vs_org.jpg (Münzkabinett, Staatliche Museen zu Berlin - Stiftung Preußischer Kulturbesitz CC BY-NC-SA)
Provenance/Rights: Münzkabinett, Staatliche Museen zu Berlin - Stiftung Preußischer Kulturbesitz / Dirk Sonnenwald (CC BY-NC-SA)

Description

Vorderseite: "Σ-Υ-Ν" - Herakles als Kleinkind kämpft mit zwei Schlangen. Der nackte Herakles kniet nach r., um beide seiner Arme hat sich je eine Schlange gewunden.
Rückseite: "Σ-[Α]" - Löwenskalp.

Bei dieser Münze, die auf Samos geprägt wurde, handelt es sich um eine Bündnisprägung (ΣΥΝ = symmachia) mehrerer kleinasiatischer Städte, u.a. von Byzantion, Ephesos, Knidos, Kyzikos, Lampsakos und Rhodos. Für die Vorderseite benutzen alle dasselbe Bild des Herakles im Kampf mit den Schlangen, die Rückseite zeigte jeweils das übliche Münzbild der herausgebenden Stadt, im Falle von Samos also den Löwenskalp. Lange war umstritten, ob dieses Bündnis 404 v. Chr. nach der Niederlage gegen Sparta oder 394 v. Chr. als antispartanische Allianz nach der Niederlage bei Knidos geschlossen wurde. St. Karwiese möchte das gemeinsame Vorderseitenbild des Herakles als Hinweis auf den spartanischen Feldherrn Lysandros deuten, sieht die Städte, die diese Münzen prägten, also mit Sparta verbündet, was seines Erachtens nur 404 v. Chr. möglich war.

Material/Technique

Silber, geprägt

Measurements

24 mm, 11.02 g, 6 h

Created ...
... When
... Where

Literature

Links / Documents

Keywords

Object from: Münzkabinett

The Münzkabinett (Numismatic Collection) in Berlin is one of the most significant collections of coins and medals in the world. A representative ...

Contact the institution

[Last update: ]

Usage and citation

Cite this page
The textual information presented here is free for non-commercial usage if the source is named. (Creative Commons Lizenz 3.0, by-nc-sa) Please name as source not only the internet representation but also the name of the museum.
Rights for the images are shown below the large images (which are accessible by clicking on the smaller images). If nothing different is mentioned there the same regulation as for textual information applies.
Any commercial usage of text or image demands communication with the museum.