museum-digitalsmb

Close

Search museums

Close

Search collections

Münzkabinett Medaillen Renaissance [18217116]

Lysipp der Jüngere: Papst Sixtus IV.

https://ikmk.smb.museum/mk-edit/images/n17/17118/vs_org.jpg (Münzkabinett, Staatliche Museen zu Berlin - Stiftung Preußischer Kulturbesitz CC BY-NC-SA)
Provenance/Rights: Münzkabinett, Staatliche Museen zu Berlin - Stiftung Preußischer Kulturbesitz / Reinhard Saczewski (CC BY-NC-SA)

Description

Vorderseite: "SIXTVS IIII PONT MAX SACRICVLTOR" - Büste des Papstes Sixtus IV. mit Tonsur und Pluviale mit großer Schließe nach links.
Rückseite: "CVRA / RERVM / PVBLICARVM" - Im Eichenkranz dreizeilige Aufschrift, darunter Sixtusbrücke über den Tiber.

Hermes Flavius de´ Bonis wurde um 1450/1455 geboren und ist zuletzt 1526 belegt. Er schuf zwischen 1470 und 1473 seine erste Medaille, weitere Arbeiten sind teilweise mit seinem Beinamen Lysipp der Jüngere signiert. Ein neues Corpus der ihm zuzuweisenden und zugewiesenen Arbeiten wurde 2008 von U. Pfisterer vorgelegt. - Diese Gussmedaille ist zur Einweihung der Tiberbrücke Ponte Sisto am 29. April 1473 geschaffen worden; goldene Exemplare dieses Typs wurde im Brückenfundament deponiert. Sixtus IV. wurde 1414 geboren als Francesco della Rovere und im Jahre 1471 zum Papst gewählt.
Vorbesitzer: Dannenberg, Hermann

Material/Technique

Bronze, gegossen

Measurements

40 mm, 32.56 g

Created ...
... When
... Where
Was depicted (Actor) ...
... Who:
Commissioned ...
... Who:

Literature

Links / Documents

Keywords

Object from: Münzkabinett

The Münzkabinett (Numismatic Collection) in Berlin is one of the most significant collections of coins and medals in the world. A representative ...

Contact the institution

[Last update: ]

Usage and citation

Cite this page
The textual information presented here is free for non-commercial usage if the source is named. (Creative Commons Lizenz 3.0, by-nc-sa) Please name as source not only the internet representation but also the name of the museum.
Rights for the images are shown below the large images (which are accessible by clicking on the smaller images). If nothing different is mentioned there the same regulation as for textual information applies.
Any commercial usage of text or image demands communication with the museum.