museum-digitalsmb

Close

Search museums

Close

Search collections

Münzkabinett Antike Griechen, Archaik und Klassik [18218922]

Kamarina

https://ikmk.smb.museum/mk-edit/images/n19/19779/vs_org.jpg (Münzkabinett, Staatliche Museen zu Berlin - Stiftung Preußischer Kulturbesitz CC BY-NC-SA)
Provenance/Rights: Münzkabinett, Staatliche Museen zu Berlin - Stiftung Preußischer Kulturbesitz / Reinhard Saczewski (CC BY-NC-SA)

Description

Vorderseite: "KAMAPINAIO-[N]" - Bartloser, gehörnter Kopf des Flussgottes Hipparis mit Binde im kurzen Haar nach l.
Rückseite: "EΞA" - Die Nymphe Kamarina reitet auf einem Schwan im Wasser nach l. Sie blickt nach r., mit der l. Hand greift sie an ihren Schleier, der sich hinter ihrem Rücken wie ein Segel aufbläht. Am Rand entlang Wellenlinien.

Die Signatur des Stempelschneiders Hyl... (YΛ) ist auf diesem Exemplar auf der Vorderseite nicht zu erkennen, da sie sich außerhalb des Schrötlings unter dem Halsabschnitt befindet. Auf der Rückseite signierte der Stempelschneider Exakestidas entlang des r. Münzrandes in Abkürzung seines Namens, der aber von Tetradrachmen von Kamarina (s. Objektnummer 18206116 und 18206122) vollständig bekannt ist.

Material/Technique

Silber, geprägt

Measurements

21 mm, 8.32 g, 11 h

Created ...
... When [About]
... Where
Created ...
... Who:

Stempel geschnitten

Created ...
... Who:

Stempel geschnitten

Literature

Links / Documents

Keywords

Object from: Münzkabinett

The Münzkabinett (Numismatic Collection) in Berlin is one of the most significant collections of coins and medals in the world. A representative ...

Contact the institution

[Last update: ]

Usage and citation

Cite this page
The textual information presented here is free for non-commercial usage if the source is named. (Creative Commons Lizenz 3.0, by-nc-sa) Please name as source not only the internet representation but also the name of the museum.
Rights for the images are shown below the large images (which are accessible by clicking on the smaller images). If nothing different is mentioned there the same regulation as for textual information applies.
Any commercial usage of text or image demands communication with the museum.