museum-digitalsmb

Schließen

Museen suchen

Schließen

Sammlungen suchen

Ägyptisches Museum und Papyrussammlung Papyrussammlung [P 7820]

Verhandlungsprotokolle

http://www.smb-digital.de/eMuseumPlus?service=ImageAsset&module=collection&objectId=1501685&resolution=superImageResolution#5436986 (Ägyptisches Museum und Papyrussammlung, Staatliche Museen zu Berlin CC BY-NC-SA)
Herkunft/Rechte: Ägyptisches Museum und Papyrussammlung, Staatliche Museen zu Berlin / Fotograf unbekannt (CC BY-NC-SA)

Beschreibung

Kol. I:
Verhandlungsprotokoll des Oberpriesters Ulpios Serenianos über einen Antrag auf Beschneidung. Der Priester Panephremmis, Sohn des Stotoetis, hat durch Sarapion, den Strategen des Herakleides-Bezirkes, einen Antrag auf die Beschneidung seines Sohnes Panephremmis an den Oberpriester gestellt. Nachdem Ulpios Serenianos im Apistempel mit den anwesenden Priestern festgestellt hat, dass der Junge keine äußerlichen Makel aufweist, wurde die Beschneidung des Panephremmis genehmigt.

Kol. II:
Verhandlungsprotokoll des Oberpriesters Ulpios Serenianos über einen Antrag auf Beschneidung. Der Priester Harpagathes, Sohn des Pakysis, hat durch Sarapion, den Strategen des Herakleides-Bezirkes, einen Antrag auf die Beschneidung seines Sohnes Pakysis an den Oberpriester gestellt. Nachdem Ulpios Serenianos im Apistempel mit den anwesenden Priestern festgestellt hat, dass der Junge keine negativen Male aufweist, wurde die Beschneidung des Pakysis genehmigt.

Nach BerlPap: http://berlpap.smb.museum/16832/

Material/Technik

Papyrus (Material); einseitig, beschriftet (Technik)

Maße

Höhe x Breite: 22,6 x 24 cm (lt. BerlPap)

Hergestellt ...
... wann
... wo [wahrsch.]

Links/Dokumente

Objekt aus: Ägyptisches Museum und Papyrussammlung

Die bemerkenswerte Sammlung des Ägyptischen Museums und Papyrussammlung zählt ca. 100.000 Objekte. Sie umfasst Meisterwerke unterschiedlicher ...

Das Museum kontaktieren

[Stand der Information: 01.07.2019]

Hinweise zur Nutzung und zum Zitieren

Zitieren
Die Text-Informationen dieser Seite sind für die nicht-kommerzielle Nutzung bei Angabe der Quelle frei verfügbar (Creative Commons Lizenz 3.0, by-nc-sa) Als Quellenangabe nennen Sie bitte neben der Internet-Adresse unbedingt auch den Namen des Museums und den Namen der Textautorin bzw. des Textautors, soweit diese ausdrücklich angegeben sind. Die Rechte für die Abbildungen des Objektes werden unterhalb der großen Ansichten (die über ein Anklicken der kleineren Ansichten erreichbar werden) angezeigt. Sofern dort nichts anderes angegeben ist, gilt für die Nutzung das gerade Gesagte. Auch bei der Verwendung der Bild-Informationen sind unbedingt der Name des Museums und der Name des Fotografen bzw. der Fotografin zu nennen.
Jede Form der kommerziellen Nutzung von Text- oder Bildinformationen bedarf der Rücksprache mit dem Museum.