museum-digitalsmb

Close

Search museums

Close

Search collections

Münzkabinett Neuzeit Moderne seit 1900 [18227430]

Japan: 1913

https://ikmk.smb.museum/mk-edit/images/n28/28866/vs_org.jpg (Münzkabinett, Staatliche Museen zu Berlin - Stiftung Preußischer Kulturbesitz CC BY-NC-SA)
Provenance/Rights: Münzkabinett, Staatliche Museen zu Berlin - Stiftung Preußischer Kulturbesitz / Dirk Sonnenwald (CC BY-NC-SA)

Description

Vorderseite: "20 YEN DAI NIPPON TAISHO Jahr 2. Japanische Schriftzeichen" - Aufgehende Sonne, in der Umschrift Landesbezeichnung, Regierungsjahr und Wertangabe in der Landessprache.
Rückseite: Oben das Chrysanthemenzeichen, Wertangebe 20 Yen umgeben von gebundenen Zweigen.
Rand: Riffelrand

Unter dem japanischen Kaiser Mutsuhito (1868-1912) ist der Yen 1871 als Währungseinheit eingeführt worden, geprägt in Gold und Silber. Nach einer Abwertung des goldenen Yen um 50% im Jahre 1897 wurden diese neuen Münzbilder eingeführt. Seit 1947 ist der Yen einziges Währungsnominal. Der Name kommt von „rundes Stück“ und bezeichnete den Dollar, denn bis 1870 sind die Münzen Japans meist oval oder eckig gewesen.

Material/Technique

Gold, geprägt

Measurements

28.8 mm, 16.67 g, 12 h

Created ...
... When
... Where
Commissioned ...
... Who:

Literature

Links / Documents

Keywords

Object from: Münzkabinett

Das Münzkabinett zählt zu den bedeutendsten numismatischen Sammlungen der Welt. Es stellt seine Bestände vornehmlich im Bode-Museum auf der ...

Contact the institution

[Last update: 2019/07/01]

Usage and citation

Cite this page
The textual information presented here is free for non-commercial usage if the source is named. (Creative Commons Lizenz 3.0, by-nc-sa) Please name as source not only the internet representation but also the name of the museum.
Rights for the images are shown below the large images (which are accessible by clicking on the smaller images). If nothing different is mentioned there the same regulation as for textual information applies.
Any commercial usage of text or image demands communication with the museum.