museum-digitalsmb

Schließen

Museen suchen

Schließen

Sammlungen suchen

Münzkabinett Neuzeit 19. Jh. [18227428]

Philippinen: Isabel II.

https://ikmk.smb.museum/mk-edit/images/n28/28864/vs_org.jpg (Münzkabinett, Staatliche Museen zu Berlin - Stiftung Preußischer Kulturbesitz CC BY-NC-SA)
Herkunft/Rechte: Münzkabinett, Staatliche Museen zu Berlin - Stiftung Preußischer Kulturbesitz / Dirk Sonnenwald (CC BY-NC-SA)

Beschreibung

Vorderseite: "ISABEL 2A POR LA G - DE DIOS Y LA CONST // 1865. A bei 2 hochgestellt" - Köpf der Isabel II. mit Lorbeerkranz nach links. Am Halsabschnitt die Signatur LM.
Rückseite: "REINA DE LAS ESPANAS - FILIPINAS" - Bekrönter Wappenschild zwischen zwei Säulen, beiderseits Wertangabe 4 - P. Auf dem Schriftbanner PLUS - ULTRA. Ganz aussen je ein Stern.
Rand: Riffelrand

Isabella II. (reg. 1833-1868), geboren 1830 in Madrid, gestorben 1904 in Paris, war die Tochter des spanischen Königs Ferdinand VII. (1784-1833). Als sie mit zwei Jahren den Thron einnahm, war ihre Mutter Maria Christina von Sizilien ihre Vormünderin. 1843 wurde sie mit 13 Jahren mündig erklärt. Mit 16 Jahren heiratete sie ihren Cousin Franz d´Assisi Maria Ferdinand (1822-1902). 1868 verlor sie die Krone durch einen Putsch und floh nach Frankreich. 1870 bestieg Amadeus von Savoyen den Thron, 1873 wurde die Erste Republik ausgerufen. Nach der Restauration entsagte Isabella 1870 der Krone zu Gunsten ihres Sohnes Alfons XII. (1875-1885).
Vorbesitzer: Kleefeld, Alexander

Material/Technik

Gold, geprägt

Maße

21 mm, 6.76 g, 12 h

Hergestellt ...
... wann
... wo
Wurde abgebildet (Akteur) ...
... wer:

Literatur

Links/Dokumente

Schlagworte

Objekt aus: Münzkabinett

Das Münzkabinett zählt zu den bedeutendsten numismatischen Sammlungen der Welt. Es stellt seine Bestände vornehmlich im Bode-Museum auf der ...

Das Museum kontaktieren

[Stand der Information: ]

Hinweise zur Nutzung und zum Zitieren

Zitieren
Die Text-Informationen dieser Seite sind für die nicht-kommerzielle Nutzung bei Angabe der Quelle frei verfügbar (Creative Commons Lizenz 3.0, by-nc-sa) Als Quellenangabe nennen Sie bitte neben der Internet-Adresse unbedingt auch den Namen des Museums und den Namen der Textautorin bzw. des Textautors, soweit diese ausdrücklich angegeben sind. Die Rechte für die Abbildungen des Objektes werden unterhalb der großen Ansichten (die über ein Anklicken der kleineren Ansichten erreichbar werden) angezeigt. Sofern dort nichts anderes angegeben ist, gilt für die Nutzung das gerade Gesagte. Auch bei der Verwendung der Bild-Informationen sind unbedingt der Name des Museums und der Name des Fotografen bzw. der Fotografin zu nennen.
Jede Form der kommerziellen Nutzung von Text- oder Bildinformationen bedarf der Rücksprache mit dem Museum.