museum-digitalsmb

Schließen

Museen suchen

Schließen

Sammlungen suchen

Münzkabinett Medaillen Brandenburg-Preußen [18230577]

Abraham, Jacob: Schlacht bei Torgau

https://ikmk.smb.museum/mk-edit/images/n32/32022/vs_org.jpg (Münzkabinett, Staatliche Museen zu Berlin - Stiftung Preußischer Kulturbesitz CC BY-NC-SA)
Herkunft/Rechte: Münzkabinett, Staatliche Museen zu Berlin - Stiftung Preußischer Kulturbesitz / Reinhard Saczewski (CC BY-NC-SA)

Beschreibung

Vorderseite: "FRIDERICUS BOR REX LAB XII PERACTIS DIVUS. Friedrich Preußens König nach Vollendung von zwölf Arbeiten unsterblich" - Kopf Friedrich II. mit Strahlenkrone nach links. Am Halsabschnitt die Medailleursignatur A (Abraham).
Rückseite: "NOVUS - INCIPIT ORDO // TORGAVIAE D III NOV / MDCCLX AE ligiert. Eine neue Zeit nimmt ihren Anfang. Torgau 3. November 1760" - Herkules im Löwenfell steht rechts nach links gewandt und empfängt von einem Adler die Blitze des Jupiter. Am Boden Bogen, Köcher und Keule.

Der Sieg in der Schlacht bei Torgau am 3. November 1760 wird auf der Medaille als zwölfter der von Friedrich II. errungenen Siege dargestellt und mit den zwölf Arbeiten des Herkules verglichen. Die Rückseite wiederum ist Vergil, Eklogen 4, 5 entlehnt. Auch hier stammt wie bei mehreren Arbeiten die Idee von Ramler und die Zeichnung von Meil.

Material/Technik

Silber, geprägt

Maße

43 mm, 29.40 g

Hergestellt ...
... wer:
... wann
... wo
Wurde abgebildet (Akteur) ...
... wer:

Literatur

Links/Dokumente

Schlagworte

Objekt aus: Münzkabinett

Das Münzkabinett zählt zu den bedeutendsten numismatischen Sammlungen der Welt. Es stellt seine Bestände vornehmlich im Bode-Museum auf der ...

Das Museum kontaktieren

[Stand der Information: 07.07.2019]

Hinweise zur Nutzung und zum Zitieren

Zitieren
Die Text-Informationen dieser Seite sind für die nicht-kommerzielle Nutzung bei Angabe der Quelle frei verfügbar (Creative Commons Lizenz 3.0, by-nc-sa) Als Quellenangabe nennen Sie bitte neben der Internet-Adresse unbedingt auch den Namen des Museums und den Namen der Textautorin bzw. des Textautors, soweit diese ausdrücklich angegeben sind. Die Rechte für die Abbildungen des Objektes werden unterhalb der großen Ansichten (die über ein Anklicken der kleineren Ansichten erreichbar werden) angezeigt. Sofern dort nichts anderes angegeben ist, gilt für die Nutzung das gerade Gesagte. Auch bei der Verwendung der Bild-Informationen sind unbedingt der Name des Museums und der Name des Fotografen bzw. der Fotografin zu nennen.
Jede Form der kommerziellen Nutzung von Text- oder Bildinformationen bedarf der Rücksprache mit dem Museum.