museum-digitalsmb

Close
Close
Münzkabinett Medaillen Brandenburg-Preußen [18235390]

Abramson, Abraham: Tod Luise Amalie

https://ikmk.smb.museum/mk-edit/images/n32/32118/vs_org.jpg (Münzkabinett, Staatliche Museen zu Berlin - Stiftung Preußischer Kulturbesitz CC BY-NC-SA)
Provenance/Rights: Münzkabinett, Staatliche Museen zu Berlin - Stiftung Preußischer Kulturbesitz / Reinhard Saczewski (CC BY-NC-SA)
"https://ikmk.smb.museum/mk-edit/images/n32/32118/vs_org.jpg

Provenance/Rights: 
Münzkabinett, Staatliche Museen zu Berlin - Stiftung Preußischer Kulturbesitz (CC BY-NC-SA)

"https://ikmk.smb.museum/mk-edit/images/n32/32118/rs_org.jpg

Provenance/Rights: 
Münzkabinett, Staatliche Museen zu Berlin - Stiftung Preußischer Kulturbesitz (CC BY-NC-SA)

Description

Vorderseite: "REGNABIS - POST CINERES -/ LVDOVICA / AMALIA / PRINC BORVS // NAT D XXIX IANVAR MDCCXXII / DEN D XIII IAN MDCCLXXX. Nach dem Tode wirst du die Krone tragen. Luise Amalie Prinzessin Preußens" - Der auf Wolken niederschwebende Glaube hält das Evangelium, darauf Chi-Rho, im Arm und legt einen Sternenkranz auf eine Ascheurne, die auf einem Steinsockel steht. Darauf eine dreizeilige Aufschrift. Unten links über Abschnittslinie Signatur ABRAMSON.
Rückseite: "PIETAS FILII / AMOR POPVLI Die Dankbarkeit des Sohnes, die Liebe des Volkes" - In einem oben gebunden Kranz aus Zypressenzweigen eine zweizeilige Aufschrift.

Luise Amalie, Tochter des Herzogs Ferdinand Albrecht II. von Braunschweig-Bevern, war mit Prinz August Wilhelm, dem Bruder Friedrichs II. verheiratet. Dieser war präsumtiver Nachfolger von Friedrich II. Luise Amalie starb am 13. Januar 1780. Die Medaille ist im Auftrag des späteren Königs Friedrich Wilhelms II. angefertigt worden.

Material/Technique

Silber, geprägt

Measurements

42 mm, 28.96 g

Created ...
... Who: Zur Personenseite: Abraham Abramson (1752-1811)
... When
... Where More about the place

Literature

Links / Documents

Keywords

Zeitleiste Objekte zum Tag auf Karte

Münzkabinett

Object from: Münzkabinett

The Münzkabinett (Numismatic Collection) in Berlin is one of the most significant collections of coins and medals in the world. A representative ...

Contact the institution

[Last update: ]

Usage and citation

Cite this page
The textual information presented here is free for non-commercial usage if the source is named. (Creative Commons Lizenz 3.0, by-nc-sa) Please name as source not only the internet representation but also the name of the museum.
Rights for the images are shown below the large images (which are accessible by clicking on the smaller images). If nothing different is mentioned there the same regulation as for textual information applies.
Any commercial usage of text or image demands communication with the museum.