museum-digitalsmb

Close

Search museums

Close

Search collections

Ägyptisches Museum und Papyrussammlung Papyrussammlung [P 7821]

Griechische Übersetzung eines Testamentes

http://www.smb-digital.de/eMuseumPlus?service=ImageAsset&module=collection&objectId=1501072&resolution=superImageResolution#5426405 (Ägyptisches Museum und Papyrussammlung, Staatliche Museen zu Berlin CC BY-NC-SA)
Provenance/Rights: Ägyptisches Museum und Papyrussammlung, Staatliche Museen zu Berlin / Fotograf unbekannt (CC BY-NC-SA)

Description

Griechische Übersetzung des lateinischen Testamentes des Veteranen Gaius Longinus Castor. Er verfügt, dass seine Sklavinnen Marcella und Kleopatra freigelassen werden und ernennt sie zu Erben seines Vermögens. Im Fall des Todes der Marcella soll ihr Erbanteil an Sarapion, Sokrates und Longus übergehen; falls Kleopatra sterben sollte, erbt ihren Anteil Neilos. Die Sklavin Sarapias wird auch freigelassen. Es folgen dann weitere Verfügungen und das Eröffnungsprotokoll. Das Dokument wurde nach der Eröffnung von Gaius Lucius Geminianus ins Griechischen übersetzt.
Duplikat (Auszüge von Kol. II Z.): P. 7047

Nach BerlPap: http://berlpap.smb.museum/02275/

Material/Technique

Papyrus (Material); beidseitig, beschriftet (Technik)

Measurements

Höhe x Breite: 53 x 21,9 cm (7047, lt. BerlPap)

Created ...
... When
... Where [Probably]

Links / Documents

Object from: Ägyptisches Museum und Papyrussammlung

Die bemerkenswerte Sammlung des Ägyptischen Museums und Papyrussammlung zählt ca. 100.000 Objekte. Sie umfasst Meisterwerke unterschiedlicher ...

Contact the institution

[Last update: 2019/07/01]

Usage and citation

Cite this page
The textual information presented here is free for non-commercial usage if the source is named. (Creative Commons Lizenz 3.0, by-nc-sa) Please name as source not only the internet representation but also the name of the museum.
Rights for the images are shown below the large images (which are accessible by clicking on the smaller images). If nothing different is mentioned there the same regulation as for textual information applies.
Any commercial usage of text or image demands communication with the museum.