museum-digitalsmb

Close
Close
Münzkabinett Medaillen 20. Jh. bis heute [18237533]

Großbritannien: Victory Medal

https://ikmk.smb.museum/mk-edit/images/n38/38971/vs_org.jpg (Münzkabinett, Staatliche Museen zu Berlin - Stiftung Preußischer Kulturbesitz CC BY-NC-SA)
Provenance/Rights: Münzkabinett, Staatliche Museen zu Berlin - Stiftung Preußischer Kulturbesitz / Reinhard Saczewski (CC BY-NC-SA)
"https://ikmk.smb.museum/mk-edit/images/n38/38971/vs_org.jpg

Provenance/Rights: 
Münzkabinett, Staatliche Museen zu Berlin - Stiftung Preußischer Kulturbesitz (CC BY-NC-SA)

"https://ikmk.smb.museum/mk-edit/images/n38/38971/rs_org.jpg

Provenance/Rights: 
Münzkabinett, Staatliche Museen zu Berlin - Stiftung Preußischer Kulturbesitz (CC BY-NC-SA)

Description

Vorderseite: Viktoria mit Palmzweig in der rechten Hand in der Vorderansicht. Ihr linker Arm ist erhoben. Rechts die Signatur WMcM (William McMillan).
Rückseite: "THE GREAT / WAR FOR / CIVILISATION / 1914 - 1919" - Vierzeilige Aufschrift umgeben von einem Lorbeerkranz.
Rand: 19947 PTE LEONARD FORD YORKS L I

Durchmesser 51 mm mit Öse, 36 mm ohne. - Exemplar für die Angehörigen des britischen Gefreiten (Private) Leonard Ford, Kings´s Own (Yorkshire Light Infantry), gefallen im Alter von 26 Jahren am 18.9.1916 an der Somme. Die Randaufschrift nennt Stammrollennummer (service no.), Rang, Name und Einheit des Soldaten. Der Stammrolleneintrag des Soldaten führt zudem die Ordensrolle 0/2/103139 Seite 1010 für den Nachweis der Vergabe dieser Victory Medal an. Aufnahme ohne das zugehörige, 39 mm breite Band in Regenbogenfarben (zwei Regenbogen mit roter Mitte). - Die Entscheidung zur Ausgabe eines gemeinsamen alliierten Ordens geht auf einen entsprechenden Beschluss der alliierten Kriegsmächte im Friedensvertrag von Versailles nach einem Vorschlag des französischen Marschalls Foche zurück, wobei die Vorderseite der Medaille mit dem zuvor festgelegten Motiv der geflügelten Siegesgöttin jeweils national ausgestaltet wurde. Ausgegeben für Großbritannien und das Commonwealth in mehr als 6,3 Millionen Exemplaren. Der englische und südafrikanische Orden wurde durch den Bildhauer William McMillan (1887-1977) entworfen.

Material/Technique

Bronze, geprägt

Measurements

51 mm, 28.91 g

Created ...
... When [About]
... Where More about the place
Intellectual creation ...
... Who: Zur Personenseite: William McMillan (1887-1977)

Literature

Links / Documents

Keywords

Zeitleiste Objekte zum Tag auf Karte

Münzkabinett

Object from: Münzkabinett

The Münzkabinett (Numismatic Collection) in Berlin is one of the most significant collections of coins and medals in the world. A representative ...

Contact the institution

[Last update: ]

Usage and citation

Cite this page
The textual information presented here is free for non-commercial usage if the source is named. (Creative Commons Lizenz 3.0, by-nc-sa) Please name as source not only the internet representation but also the name of the museum.
Rights for the images are shown below the large images (which are accessible by clicking on the smaller images). If nothing different is mentioned there the same regulation as for textual information applies.
Any commercial usage of text or image demands communication with the museum.