museum-digitalsmb

Close

Search museums

Close

Search collections

Münzkabinett Antike Griechen, Römische Kaiserzeit [18247542]

Caesarea

https://ikmk.smb.museum/mk-edit/images/n13/13497/vs_org.jpg (Münzkabinett, Staatliche Museen zu Berlin - Stiftung Preußischer Kulturbesitz CC BY-NC-SA)
Provenance/Rights: Münzkabinett, Staatliche Museen zu Berlin - Stiftung Preußischer Kulturbesitz / Reinhard Saczewski (CC BY-NC-SA)

Description

Vorderseite: "ΑΥ Κ CΕΟΥHPOC ΑΛΕΞΑΝΔΡΟ[C]" - Drapierte Panzerbüste des Severus Alexander in der Rückenansicht mit Lorbeerkranz nach r.
Rückseite: "[Μ]ΗΤΡΟΠΟΛ - ΚΑΙCΑΡΙ // ΝΕΩΚΟΡΟΥ / ET A" - Tempelfront mit vier Säulen, flankiert von zwei Preiskronen. Im Hintergrund der Berg Argaios, neben dessen Gipfel l. ein Stern, r. ein liegender Halbmond. Auf dem Gipfel steht Helios mit Zepter. Im Abschnitt Nennung von Neokorie und Regierungsjahr.

Für Caesarea, Hauptstadt der römischen Provinz Kappadokien, war der fruchtbare Vulkanberg Argaios eindrucksvoller ´Hausberg´ und entscheidender Wirtschaftsfaktor zugleich. Aus diesem Grunde ist er ein immer wiederkehrendes Bildthema der kaiserzeitlichen Münzprägung und der mit Abstand am häufigsten abgebildete heilige Berg bzw. Berggott der Antike. Dazu ausführlich: P. Weiss, Argaios / Erciyas Dağı - Heiliger Berg Kappadokiens. Monumente und Ikonographie, JNG 35, 1985, 21-48 (ohne den vorliegenden Typ).
Vorbesitzer: Löbbecke, Arthur

Material/Technique

Bronze, geprägt

Measurements

36 mm, 27.50 g, 12 h

Created ...
... When
... Where
Was depicted (Actor) ...
... Who:

Literature

Links / Documents

Keywords

Object from: Münzkabinett

The Münzkabinett (Numismatic Collection) in Berlin is one of the most significant collections of coins and medals in the world. A representative ...

Contact the institution

[Last update: 2019/10/12]

Usage and citation

Cite this page
The textual information presented here is free for non-commercial usage if the source is named. (Creative Commons Lizenz 3.0, by-nc-sa) Please name as source not only the internet representation but also the name of the museum.
Rights for the images are shown below the large images (which are accessible by clicking on the smaller images). If nothing different is mentioned there the same regulation as for textual information applies.
Any commercial usage of text or image demands communication with the museum.