museum-digitalsmb

Schließen

Museen suchen

Schließen

Sammlungen suchen

Münzkabinett Antike Römische Spätantike [18251677]

Maxentius

https://ikmk.smb.museum/mk-edit/images/n54/54011/vs_org.jpg (Münzkabinett, Staatliche Museen zu Berlin - Stiftung Preußischer Kulturbesitz CC BY-NC-SA)
Herkunft/Rechte: Münzkabinett, Staatliche Museen zu Berlin - Stiftung Preußischer Kulturbesitz / Reinhard Saczewski (CC BY-NC-SA)

Beschreibung

Vorderseite: "IMP C MAXENTIVS P F AVG" - Büste des Maxentius mit Lorbeerkranz in der Rückenansicht nach r.
Rückseite: "CONSERV - VRB SVAE // AQ S S = 2. Offizin" - Viersäuliger Tempel, an den Ecken Victorien mit Kränzen. Darin sitzt Roma nach l. mit Speer und Globus auf einem Schild. Vor ihr steht Maxentius mit Speer und ausgestreckter r. Hand, dazwischen Gefangener. Im Giebel Wölfin (lupa romana) mit Zwillingen.

Diese Münze gehört zur Studiensammlung und kann für Lehrveranstaltungen (Schulen, Universitäten, Bildungseinrichtungen) zur Verfügung gestellt werden. Bitte wenden Sie sich bei Interesse an den unter dem Reiter ´Über uns´ ausgewiesenen zuständigen wissenschaftlichen Mitarbeiter.
Vorbesitzer: Ollmann, Dieter

Material/Technik

Bronze, geprägt

Maße

26 mm, 5.50 g, 1 h

Hergestellt ...
... wann
... wo
Wurde abgebildet (Akteur) ...
... wer:
Beauftragt ...
... wer:

Literatur

Links/Dokumente

Schlagworte

Objekt aus: Münzkabinett

Das Münzkabinett zählt zu den bedeutendsten numismatischen Sammlungen der Welt. Es stellt seine Bestände vornehmlich im Bode-Museum auf der ...

Das Museum kontaktieren

[Stand der Information: 12.10.2019]

Hinweise zur Nutzung und zum Zitieren

Zitieren
Die Text-Informationen dieser Seite sind für die nicht-kommerzielle Nutzung bei Angabe der Quelle frei verfügbar (Creative Commons Lizenz 3.0, by-nc-sa) Als Quellenangabe nennen Sie bitte neben der Internet-Adresse unbedingt auch den Namen des Museums und den Namen der Textautorin bzw. des Textautors, soweit diese ausdrücklich angegeben sind. Die Rechte für die Abbildungen des Objektes werden unterhalb der großen Ansichten (die über ein Anklicken der kleineren Ansichten erreichbar werden) angezeigt. Sofern dort nichts anderes angegeben ist, gilt für die Nutzung das gerade Gesagte. Auch bei der Verwendung der Bild-Informationen sind unbedingt der Name des Museums und der Name des Fotografen bzw. der Fotografin zu nennen.
Jede Form der kommerziellen Nutzung von Text- oder Bildinformationen bedarf der Rücksprache mit dem Museum.