museum-digitalsmb

Close

Search museums

Close

Search collections

Münzkabinett Antike Griechen, Archaik und Klassik [18252851]

Naxos?

https://ikmk.smb.museum/mk-edit/images/n55/55209/vs_org.jpg (Münzkabinett, Staatliche Museen zu Berlin - Stiftung Preußischer Kulturbesitz CC BY-NC-SA)
Provenance/Rights: Münzkabinett, Staatliche Museen zu Berlin - Stiftung Preußischer Kulturbesitz / Reinhard Saczewski (CC BY-NC-SA)

Description

Vorderseite: Apollonkopf mit Lorbeerkranz im langen, hochgesteckten Haar nach r. Hinter dem Kopf ein Lorbeerblatt mit Frucht.
Rückseite: "NEO-ΠΟ-ΛΙ" - Nackter, hockender Silen in Frontalansicht. Das r. Bein ist aufgestellt, das l. Bein untergeschlagen. In der gesenkten l. Hand ein Thyrsosstab, der bärtige Kopf ist nach l., dem von der r. Hand erfassten Blatt zugewandt. Im r. F. eine Herme nach l.

Cahn (1944) 72-73 diskutiert die Deutungsgeschichte und äußert Zweifel an der Echtheit des Stückes. Die Aufschrift Neopoli wurde unter anderem von Adolf Holm in seiner Geschichte Siciliens im Alterthum II (1874) 432 als Zeichen dafür gedeutet, dass die Münze eine Prägung der im Jahre 394 ausgewanderten Naxier sein könnte. Dass es sich um ein Werk des Stempelschneiders Prokles handele [Weil (1884) 15-16], gilt Cahn (1944) 72 bereits als wiederlegt.

Material/Technique

Silber, geprägt

Measurements

12 mm, 1.24 g, 12 h

Created ...
... When [About]
... Where [Probably]

Literature

Links / Documents

Keywords

Object from: Münzkabinett

The Münzkabinett (Numismatic Collection) in Berlin is one of the most significant collections of coins and medals in the world. A representative ...

Contact the institution

[Last update: ]

Usage and citation

Cite this page
The textual information presented here is free for non-commercial usage if the source is named. (Creative Commons Lizenz 3.0, by-nc-sa) Please name as source not only the internet representation but also the name of the museum.
Rights for the images are shown below the large images (which are accessible by clicking on the smaller images). If nothing different is mentioned there the same regulation as for textual information applies.
Any commercial usage of text or image demands communication with the museum.