museum-digitalsmb

Schließen
Schließen
Ethnologisches Museum Afrika [III C 20295]

Thronhocker

http://www.smb-digital.de/eMuseumPlus?service=ImageAsset&module=collection&objectId=209779&resolution=superImageResolution#5459 (Ethnologisches Museum, Staatliche Museen zu Berlin CC BY-NC-SA)
Herkunft/Rechte: Ethnologisches Museum, Staatliche Museen zu Berlin / Dietrich Graf (CC BY-NC-SA)

Beschreibung

Der nach dem Vorbild des Thronhockers Esigies aus dem 16. Jahrhundert gegossene Thron Eresoyens stellt das Weltbild Benins dar. Eine in sich verschlungene Python verbindet die Welt der göttlichen Ordnung der Zivilisation (die Sitzfläche) mit der der Natur (die Basis). Sonne, Mond und Kreuz auf der Sitzfläche stehen für die Schöpfung der kosmischen Ordnung. Zeremonialschwerter stehen für die Macht des Königs in dieser Ordnung. Die im Zentrum abgebildeten Schmiedewerkzeuge, Amboss, Blasebalg, Zange und Hammer, verbildlichen die Zivilisation. Die Welt der Natur an der Basis zeigt Motive des Waldes wie die als Opfertiere genutzten Affen und die „Rüsselhand“, einen Elefantenrüssel, der in einer Hand ausläuft, die Blätter hält. Sie steht für die okkulte, in den Pflanzen existierende Kraft Osuns. Die plastischen Frösche und die eingeritzten Portugiesenköpfe beziehen sich auf das Wasser, die Welt des Meeresgottes Olokun.

Material/Technik

Messing, Guss

Maße

Höhe x Durchmesser: 40 x 40,5 cm; Gewicht: 96,3 kg

Hergestellt ...
... wann
... wo More about the place
Hergestellt ...
... wann
... wo More about the place

Links/Dokumente

Hergestellt
Nigeria
89assets/icons/events/Event-1.svg0.061
Hergestellt
Benin
2.18333339691168.8333330154419assets/icons/events/Event-1.svg0.061
Karte
Hergestellt Hergestellt
1735 - 1750
Hergestellt Hergestellt
1735 - 1750
1734 1752
Ethnologisches Museum

Objekt aus: Ethnologisches Museum

Das aus der königlichen Kunstkammer hervorgegangene Ethnologische Museum gehört seit seiner Gründung 1873 international zu den größten und...

Das Museum kontaktieren

[Stand der Information: ]

Hinweise zur Nutzung und zum Zitieren

Zitieren
Die Text-Informationen dieser Seite sind für die nicht-kommerzielle Nutzung bei Angabe der Quelle frei verfügbar (Creative Commons Lizenz 3.0, by-nc-sa) Als Quellenangabe nennen Sie bitte neben der Internet-Adresse unbedingt auch den Namen des Museums und den Namen der Textautorin bzw. des Textautors, soweit diese ausdrücklich angegeben sind. Die Rechte für die Abbildungen des Objektes werden unterhalb der großen Ansichten (die über ein Anklicken der kleineren Ansichten erreichbar werden) angezeigt. Sofern dort nichts anderes angegeben ist, gilt für die Nutzung das gerade Gesagte. Auch bei der Verwendung der Bild-Informationen sind unbedingt der Name des Museums und der Name des Fotografen bzw. der Fotografin zu nennen.
Jede Form der kommerziellen Nutzung von Text- oder Bildinformationen bedarf der Rücksprache mit dem Museum.