museum-digitalsmb

Close

Search museums

Close

Search collections

Ägyptisches Museum und Papyrussammlung Ägyptisches Museum [ÄM 3377]

Cyperus esculentus L. (Erdmandel), Rhizomknollen

http://www.smb-digital.de/eMuseumPlus?service=ImageAsset&module=collection&objectId=594454&resolution=superImageResolution#550468 (Ägyptisches Museum und Papyrussammlung, Staatliche Museen zu Berlin Attribution-NonCommercial-ShareAlike 3.0 Unported (CC BY-NC-SA 3.0))
Provenance/Rights: Ägyptisches Museum und Papyrussammlung, Staatliche Museen zu Berlin / Fotograf unbekannt (Attribution-NonCommercial-ShareAlike 3.0 Unported (CC BY-NC-SA 3.0))

Description

Bei der Erdmandel handelt es sich um die Rhizomknolle des Zyperngrases (Cyperus esculentus L.). Die heute nur noch selten zu findende und wild wachsende Pflanze gehört zur heimischen Flora Ägyptens. Die von den Ägyptern Wah (waH) genannte Frucht zählt seit der prädynastischen Zeit zu deren Grundnahrungsmitteln. Zuerst aß man die gesammelten wild wachsenden Früchte. Man begann jedoch relativ schnell die Pflanze zu kultivieren und auf Feldern anzubauen. Sie ist reich an Kohlehydraten, Proteinen und an fetten Ölen.
Im medizinischen Bereich verwendete man die Früchte für innerliche Anwendungen. So wurden sie zu Brei verrieben oder gekocht und bildeten eine Grundlage für einzunehmende Arzneien. Ein Breigemisch wurde ebenso äußerlich bei Verbrennungen aufgetragen.
(K. Finneiser)

Material / Technique

Flora / Cyperus esculentus, Rhizomknolle

Measurements ...

Kistenmaß: 2,2 x 5,4 x 4,9 cm; Gewicht: 20 g (mit Schachtel)

Created ...
... when

Links / Documents ...

Tags

[Last update: 2018/06/25]

Usage and citation

Cite this page
The textual information presented here is free for non-commercial usage if the source is named. (Creative Commons Lizenz 3.0, by-nc-sa) Please name as source not only the internet representation but also the name of the museum.
Rights for the images are shown below the large images (which are accessible by clicking on the smaller images). If nothing different is mentioned there the same regulation as for textual information applies.
Any commercial usage of text or image demands communication with the museum.