museum-digitalsmb

Close
Close
Museum Europäischer Kulturen [D (10 Z 9) 703/1972]

Fr: C: Busch 1827

http://www.smb-digital.de/eMuseumPlus?service=ImageAsset&module=collection&objectId=2423916&resolution=superImageResolution#5660338 (Museum Europäischer Kulturen, Staatliche Museen zu Berlin CC BY-NC-SA)
Provenance/Rights: Museum Europäischer Kulturen, Staatliche Museen zu Berlin / Fotograf unbekannt (CC BY-NC-SA)

Description

Große, pinzettenförmige Zange. Scheitel aus leicht gewölbtem Blechstreifen, gravierter Rand und Ranke. Ihm ist eine fünfblättrige Blüte mit rotem Stein aufgenietet. Die Schenkel aus einem Drahtrahmen, der von oben nach unten sich verjüngt und in der Mitte eingezogen ist. Im oberen Feld aus Filigran Rollranken und Strahlenblüte mit rotem Stein. Im unteren Feld lanzettförmiges Gussstück mit Rosenranke. Die Greifflächen muschelförmig. Die Marke innen im Scheitel ist wegen des Blumennietes nicht zu lesen. Auf der einen Innenfläche des Gussstückes ist einpunktiert: Fr: C: Busch 1827.

Material/Technique

Silber, Filigran, Guss, Gravur, drei rote Steine

Measurements

Länge x Breite: 18,5 x 7 cm

Created ...

Hersteller

... Who: Zur Personenseite: Münster, Jürgen Hinrich
Was used ...
... When
... Where

Links / Documents

Keywords

Zeitleiste Objekte zum Tag auf Karte

Museum Europäischer Kulturen

Object from: Museum Europäischer Kulturen

Das MEK sammelt und bewahrt Materielle und Immaterielle Kultur aus ganz Europa und erhält sie für die Zukunft. Die kulturellen Ausdrucksformen...

Contact the institution

[Last update: ]

Usage and citation

Cite this page
The textual information presented here is free for non-commercial usage if the source is named. (Creative Commons Lizenz 3.0, by-nc-sa) Please name as source not only the internet representation but also the name of the museum.
Rights for the images are shown below the large images (which are accessible by clicking on the smaller images). If nothing different is mentioned there the same regulation as for textual information applies.
Any commercial usage of text or image demands communication with the museum.