museum-digitalsmb

Schließen
Schließen
Museum für Vor- und Frühgeschichte [PM Pr 16018]

Bernsteinperle

http://www.smb-digital.de/eMuseumPlus?service=ImageAsset&module=collection&objectId=2443598&resolution=superImageResolution#5714861 (Museum für Vor- und Frühgeschichte, Staatliche Museen zu Berlin CC BY-NC-SA)
Herkunft/Rechte: Museum für Vor- und Frühgeschichte, Staatliche Museen zu Berlin / C. Jahn (CC BY-NC-SA)

Beschreibung

Zylindrische, unregelmäßige Bernsteinperle mit eingetieften konzentrischen Kreisen auf Ober- und Unterseite (Tempelmann-Mączyńska Typ 392); Erhaltung: Oberfläche beschädigt; Fundkontext: Gräberfeld, Grab 58 (Aschenurne mit viel Knochenresten), darin die Beigaben, daneben zusätzlich eine Bronzefibel; Objektgeschichte: bis 2002 auf einer Pappe befestigt: "Tenkieten, Grab 58"; kleines Fundetikett auf Objekt: "10192; vgl. vgl. Ortsakte Tenkieten, Kr. Fischhausen PM-A 0703/1, 8; Schmiedehelm-Archiv; Anmerkung: Stufe C; vgl. Ortsakte, Schmiedehelm-Archiv; zusammen gefunden mit 1 Eisenfibel mit oberer Sehne; 1 Eisenschnalle; 1 Eisenmesser und außerhalb der Urne 1 bronzene Armbrustfibel mit umgeschlagenem Fuß und Ringgarnitur (vermutlich ähnlich Almgren Typ 167); Literatur: T. Nowakiecz (Hrsg.) 2011, Das archäologische Vermächtnis Ostpreußens im Archiv des Felix Jakobson, Aestorium Hereditas II, Warszawa., 463-465

Material/Technik

Bernstein

Maße

Höhe: 12 mm; Durchmesser: 20 mm; Gewicht: 3,4 g

Links/Dokumente

Schlagworte

Zeitleiste Objekte zum Tag auf Karte

Museum für Vor- und Frühgeschichte

Objekt aus: Museum für Vor- und Frühgeschichte

Weltweit zählt das Museum für Vor- und Frühgeschichte zu den größten überregionalen Sammlungen zur prähistorischen Archäologie der Alten Welt. Seine...

Das Museum kontaktieren

[Stand der Information: ]

Hinweise zur Nutzung und zum Zitieren

Zitieren
Die Text-Informationen dieser Seite sind für die nicht-kommerzielle Nutzung bei Angabe der Quelle frei verfügbar (Creative Commons Lizenz 3.0, by-nc-sa) Als Quellenangabe nennen Sie bitte neben der Internet-Adresse unbedingt auch den Namen des Museums und den Namen der Textautorin bzw. des Textautors, soweit diese ausdrücklich angegeben sind. Die Rechte für die Abbildungen des Objektes werden unterhalb der großen Ansichten (die über ein Anklicken der kleineren Ansichten erreichbar werden) angezeigt. Sofern dort nichts anderes angegeben ist, gilt für die Nutzung das gerade Gesagte. Auch bei der Verwendung der Bild-Informationen sind unbedingt der Name des Museums und der Name des Fotografen bzw. der Fotografin zu nennen.
Jede Form der kommerziellen Nutzung von Text- oder Bildinformationen bedarf der Rücksprache mit dem Museum.