museum-digitalsmb

Close

Search museums

Close

Search collections

Ethnologisches Museum Amerikanische Archäologie [IV Ca 44925]

Weibliche Tonfigur

http://www.smb-digital.de/eMuseumPlus?service=ImageAsset&module=collection&objectId=106613&resolution=superImageResolution#647496 (Ethnologisches Museum, Staatliche Museen zu Berlin CC BY-NC-SA)
Provenance/Rights: Ethnologisches Museum, Staatliche Museen zu Berlin / Andrea Blumtritt (CC BY-NC-SA)

Description

Sitzende, anthropomorphe Figur, die ihre ausgestreckten Beine spreizt. Die hohle, weibliche Figur hält im linken Arm ein Kleinkind, das sie zu stillen scheint. Am Hals befinden sich zwei gegenständige, runde Öffnungen, die zur Aufhängung des Objekts dienten. Beine und Gesäß besitzen weitere kleine Öfnungen. Die Skulptur hat eine Rasselkugel. Die Keramik wurde geglättet, geschlämmt, grundiert, bemalt und poliert. Grundierung und Bemalung sind partiell erodiert.

Die Skulptur besitzt eine weiß-gelbliche Grundfarbe, die schwarz und rot bemalt wurde. Obwohl Körperhaltung und Gestus eindeutig auf eine anthropomorphe Gestalt verweisen, erinnert die avimorphe Kopfform an ein bimorphes Wesen. Das Gesicht und der Körper der Figur sind mit breiten Linien bemalt. Am Gesäß befindet sich ein Bildfeld mit geometrischen Motiven. Das Wesen trägt eine Schambinde. Symbolische Bedeutung: ähnliche Keramiken wurden als Spielzeug (Holmes 1888: 152), als realistische Plastik (Stone 1958: 48), als Ritualobjekt (MacCurdy 1911: 165) oder als Fruchtbarkeitssymbol (Wassén 1966: 170 f.; Laurencich de Minelli 1966: 191) interpretiert. Nach Holmes 1888: alligator ware. Nach Lehmann: Chiriquí-Stil.

Kulturelle Bedeutung: sitzende weibliche Keramikfiguren, die ein Kleinkind tragen, wurden vor allem in Bestattungen dokumentiert (Holmes 1888: 152; Laurencich Minelli 1966). Stone (1958: 48) berichtet, daß Objekte dieses Typs mit Eisenobjekten vergesellschaftet waren. Sie nimmt daher an, daß diese Keramiken in der Region Diquís (Pacífico Sur) auch noch nach der Ankunft der spanischen Eroberer hergestellt wurden.
(Künne 2004)
Sammler: Lehmann, Walter

Material/Technique

Ton

Measurements

Objektmaß: 9,5 x 8,1 x 5 cm

Created ...
... When
... Where
Collected ...
... Who:

Links / Documents

Keywords

Object from: Ethnologisches Museum

Das aus der königlichen Kunstkammer hervorgegangene Ethnologische Museum gehört seit seiner Gründung 1873 international zu den größten und ...

Contact the institution

[Last update: 2018/12/31]

Usage and citation

Cite this page
The textual information presented here is free for non-commercial usage if the source is named. (Creative Commons Lizenz 3.0, by-nc-sa) Please name as source not only the internet representation but also the name of the museum.
Rights for the images are shown below the large images (which are accessible by clicking on the smaller images). If nothing different is mentioned there the same regulation as for textual information applies.
Any commercial usage of text or image demands communication with the museum.