museum-digitalsmb

Close

Search museums

Close

Search collections

Ethnological Museum of Berlin Amerikanische Archäologie [IV Ca 45521 a]

Tongefäß (Fragment)

http://www.smb-digital.de/eMuseumPlus?service=ImageAsset&module=collection&objectId=107285&resolution=superImageResolution#510498 (Ethnologisches Museum, Staatliche Museen zu Berlin CC BY-NC-SA)
Provenance/Rights: Ethnologisches Museum, Staatliche Museen zu Berlin / Andrea Blumtritt (CC BY-NC-SA)

Description

Hohles, zoomorphes Kopfprotomen mit Wandansatz. Das weitgehend realistische Protomen besitzt an der Kinnlade zwei kleine, gegenständige Öffnungen. Der Unterkiefer war mit zwei gebeugten Armen verbunden, die zu dem dargestellten Wesen gehören. Das Fragment wurde beidseitig geglättet, geschlämmt und grundiert. Seine Außenseite ist polychrom bemalt und leicht poliert. Grundierung und Bemalung sind partiell erodiert. Ein Arm ist vollständig fragmentiert.

Die Keramik ist zweifach grundiert. Sie besitzt eine weiß-gelbliche Deckfarbe, die auf rotem Grund aufgetragen wurde. Die Außenseite des Objekts ist schwarz-braun und rot bemalt. Das längliche Kopfprotomen stelt ein Gürteltier dar, das mit beiden Vorderbeinen an seine Kinnlade greift. Auf der Innenseite der Keramik sind unregelmäßige Spuren einer weiß-gelblichen Deckfarbe sichtbar. Nach Lehmann 1913: "Chorotega-Stil." Nach Lothrop 1926: Nicoya polychrom ware, animal effigy vessel.

Kulturelle Bedeutung: nach Snarskis (1983: 65) und Lange (2003, pers. Komm.) verdrängte die Pataky-Gruppe zwischen 1250 und 1150d.C. in der Region Gran Nicoya die Papagayo-Keramik. Ihre Verzierungen zeigen einen starken mesoamerikanischen Einfluß. Die diagnostischen Motive bestehen nach Lothrop (1926) aus dem „silhouette jaguar, type B“ und der „plumed serpent, type C“. Die gleichen Motive sind auch aus Faltbüchern bekannt, die im postklassischen Mixteca-Puebla Stil (1520-1200d.C.) angefertigt wurden. Die Gruppe tritt vor allem in Bestattungen auf. Die Variante Mayer nimmt aus formaler und stilistischer Perspektive eine Zwischenstellung zu den Gruppen Papagayo Policromo (1350-800d.C.) und Pataky Policromo ein. Ähnliche Protomen treten im pazifischen Zentralamerika auch in der Gruppe Ulua Policromo (950-550d.C.) und in der Tohil-Plumbat Keramik (1200-950d.C.) auf.
(Künne 2004)

Material/Technique

Ton

Measurements

Objektmaß: 11,1 x 7,4 x 9 cm

Created ...
... When
... Where
Created ...
... When
... Where
Created ...
... When
... Where

Links / Documents

Created
Guanacaste Province
-85.40000152587910.433333396912db_images_gestaltung/generalsvg/Event-1.svg0.061
Created
Santa Cruz
00db_images_gestaltung/generalsvg/Event-1.svg0.061
Created
Costa Rica
-8410db_images_gestaltung/generalsvg/Event-1.svg0.061
Map
Created Created
1000 - 1350
Created Created
1000 - 1350
Created Created
1000 - 1350
999 1352

Object from: Ethnological Museum of Berlin

The Ethnologisches Museum (Ethnological Museum) evolved from the collections of the royal cabinets of art and since its foundation in 1873 has become ...

Contact the institution

[Last update: ]

Usage and citation

Cite this page
The textual information presented here is free for non-commercial usage if the source is named. (Creative Commons Lizenz 3.0, by-nc-sa) Please name as source not only the internet representation but also the name of the museum.
Rights for the images are shown below the large images (which are accessible by clicking on the smaller images). If nothing different is mentioned there the same regulation as for textual information applies.
Any commercial usage of text or image demands communication with the museum.