museum-digitalsmb

Close

Search museums

Close

Search collections

Ägyptisches Museum und Papyrussammlung Ägyptisches Museum [ÄM 9685]

Terrakotte in Gestalt des Gottes Horus als Reiter mit Lanze

http://www.smb-digital.de/eMuseumPlus?service=ImageAsset&module=collection&objectId=601781&resolution=superImageResolution#1677478 (Ägyptisches Museum und Papyrussammlung, Staatliche Museen zu Berlin Attribution-NonCommercial-ShareAlike 3.0 Unported (CC BY-NC-SA 3.0))
Provenance/Rights: Ägyptisches Museum und Papyrussammlung, Staatliche Museen zu Berlin / Sandra Steiß (Attribution-NonCommercial-ShareAlike 3.0 Unported (CC BY-NC-SA 3.0))

Description

Die einzigartige Terrakotte zeigt den falkenköpfigen Gott, auf einem aufgezäumten Pferd reitend. Horus, fast frontal zum Betrachter gedreht, ist mit dem ägyptischen Königsschurz, darüber einer Tunika und einem Mantel bekleidet. Auf dem Scheitel trägt er die Doppelkrone, sein Haar umrahmt in dicken Strähnen das Gesicht. Er sticht mit weitausholender Geste auf einen hier nicht dargestellten Feind ein. Der Feind des Horus war der Gott Seth, der womöglich in einer seiner Gestalten als Tier oder Mensch zu ergänzen ist. Bekannt sind vergleichbare Horus-Darstellungen vor allem aus dem Tempel des Gottes in Edfu, aber auch aus anderen Regionen Ägyptens. Die Krone weist ihn als Herrscher der beiden Landesteile aus – wie jeden amtierenden Pharao. Daher sind Bilder dieser Art auch Teil der königlichen Thronfolge.
(J. Helmbold-Doyé)

Material / Technique

Nilton (Material / Ton, gebrannt); grundiert (weiß), bemalt

Measurements ...

Höhe x Breite x Tiefe: 26,2 x 18 x 6,8 cm; Höhe x Breite: 26,3 x 18 cm (lt. Inv.); Gewicht: 747 g

Created ...
... when
... where

Links / Documents ...

Tags

[Last update: 2018/06/26]

Usage and citation

Cite this page
The textual information presented here is free for non-commercial usage if the source is named. (Creative Commons Lizenz 3.0, by-nc-sa) Please name as source not only the internet representation but also the name of the museum.
Rights for the images are shown below the large images (which are accessible by clicking on the smaller images). If nothing different is mentioned there the same regulation as for textual information applies.
Any commercial usage of text or image demands communication with the museum.