museum-digitalsmb

Close

Search museums

Close

Search collections

Ägyptisches Museum und Papyrussammlung Ägyptisches Museum [ÄM 1048]

Kniefigur (Naophor) des Nacht-Hor-heb (Nachthorheb)

http://www.smb-digital.de/eMuseumPlus?service=ImageAsset&module=collection&objectId=606556&resolution=superImageResolution#763047 (Ägyptisches Museum und Papyrussammlung, Staatliche Museen zu Berlin Attribution-NonCommercial-ShareAlike 3.0 Unported (CC BY-NC-SA 3.0))
Provenance/Rights: Ägyptisches Museum und Papyrussammlung, Staatliche Museen zu Berlin / Sandra Steiß (Attribution-NonCommercial-ShareAlike 3.0 Unported (CC BY-NC-SA 3.0))

Description

Die Kniefigur zeigt den Zollbeamten Nacht-Hor-Heb, der einen Schrein mit einer Figur des Gottes Osiris vor sich hält. Der flache bis zum unteren Rand der Perücke aufsteigende Rückenpfeiler trägt zwei senkrechte Inschriftzeilen, deren erhaltene Anfänge die Göttin Neith und zwei Titel des Dargestellten nennen, die ihn als Militärbeamten am Hof ausweisen. Er wird als "Vorsteher der Türöffnungen [d.h. Grenze] der Fremdländer des Meeres" bezeichnet. Es ist sehr wahrscheinlich, dass diesem Mann die Oberaufsicht über den Handel in der Stadt Naukratis anvertraut war.
Das Oberteil der Statue befindet sich seit 1803 im Besitz des Museums. Das dazugehörige Unterteil wurde 1995 vom Verein zur Förderung des Ägyptischen Museums Berlin e. V. erworben und dem Museum als Dauerleihgabe übergeben (VÄGM 1995/116).

Material / Technique

Grauwacke (Siltstein) (Material / Stein)

Measurements ...

Höhe x Breite x Tiefe: 56 x 13,5 x 25,5 cm; Höhe x Breite x Tiefe: 20 x 15,5 x 9,5 cm (Kopf); Höhe: 17 cm (lt. Inv., Kopf)

Created ...
... when
Found ...
... where [probably]

Links / Documents ...

Tags

[Last update: 2018/06/26]

Usage and citation

Cite this page
The textual information presented here is free for non-commercial usage if the source is named. (Creative Commons Lizenz 3.0, by-nc-sa) Please name as source not only the internet representation but also the name of the museum.
Rights for the images are shown below the large images (which are accessible by clicking on the smaller images). If nothing different is mentioned there the same regulation as for textual information applies.
Any commercial usage of text or image demands communication with the museum.