museum-digitalsmb

Close

Search museums

Close

Search collections

Ägyptisches Museum und Papyrussammlung Ägyptisches Museum [ÄM 21762]

Kopf eines Löwen von einem Balsamierungstisch (?)

http://www.smb-digital.de/eMuseumPlus?service=ImageAsset&module=collection&objectId=606519&resolution=superImageResolution#571356 (Ägyptisches Museum und Papyrussammlung, Staatliche Museen zu Berlin Attribution-NonCommercial-ShareAlike 3.0 Unported (CC BY-NC-SA 3.0))
Provenance/Rights: Ägyptisches Museum und Papyrussammlung, Staatliche Museen zu Berlin / Jürgen Liepe (Attribution-NonCommercial-ShareAlike 3.0 Unported (CC BY-NC-SA 3.0))

Description

Dieser meisterlich gebildete Löwenkopf ist unvollendet und verdeutlicht wohl gerade deshalb die überlegte Formgebung und Stilisierung, die für Jahrhunderte gültig geblieben ist. Der Kopf hat hinten eine Ausfachung mit einem Dübelloch in der waagerechten Schnittfläche. Dies deutet auf die Verwendung des Kopfes als Verzierung eines offenbar monumentalen, im Kult verwandten Möbels, das aus anderem Material gefertigt war, etwa eines Thrones oder eines Bettes, einer Opferplatte oder eines Tisches, wie sie die Mumifizierer verwandten. Solche Möbel waren gerne so gestaltet, dass die Seitenteile des Rahmens und die Füße einen Löwen darstellten.

Material / Technique

Kalzit-Alabaster (Travertin) (Material / Stein)

Measurements ...

Höhe x Breite x Tiefe: 19,5 x 15 x 20,5 cm; Höhe: 19 cm (lt. Inv.); Gewicht: 5,48 kg

Created ...
... when
... where

Links / Documents ...

Tags

[Last update: 2018/06/26]

Usage and citation

Cite this page
The textual information presented here is free for non-commercial usage if the source is named. (Creative Commons Lizenz 3.0, by-nc-sa) Please name as source not only the internet representation but also the name of the museum.
Rights for the images are shown below the large images (which are accessible by clicking on the smaller images). If nothing different is mentioned there the same regulation as for textual information applies.
Any commercial usage of text or image demands communication with the museum.