museum-digitalsmb

Close
Close
Ethnological Museum of Berlin Ost- und Nordasien [I D 10464]

Schädelschale

http://www.smb-digital.de/eMuseumPlus?service=ImageAsset&module=collection&objectId=144306&resolution=superImageResolution#495910 (Ethnologisches Museum, Staatliche Museen zu Berlin CC BY-NC-SA)
Provenance/Rights: Ethnologisches Museum, Staatliche Museen zu Berlin / Dietmar Katz (CC BY-NC-SA)

Description

Bestehend aus: Untersatz (Messing), menschlicher Kalotte und Deckel (Messing). Die Grundfläche des Untersatzes bildet ein gleichschenkliges Dreieck. Die Seiten sind mit Ornamenten verziert und laufen zunächst senkrecht nach oben und dann in einem Winkel von 45 Grad zu einem halbkreisförmigen Flammenornament aus. In jeder der drei Ecken ist ein Kopf angebracht, vermutlich die drei Lebensalter: Jüngling, Mann, Greis. Die Schädeldecke ist außen poliert und innen mit einem Blechmantel ausgekleidet. Der Deckelgriff hat eine Form eines Vanjra. Der Deckel ist gepunzt und trägt eine Akantusornamentik und die 8 Kostbarkeiten. Das Gerät diente als Blutschale bei den Opfern für die "Schrecklichen Gotterheiten". Attribut des Dyanibuddha "Samvar" der Siddhas und des Padmasambhava. Wird auf Bildern, auf denen das Opfer an die "Schrecklichen Götter" (Herz, ausgerissene Augen, Nase, Zunge, Mund, Ohren, Hände und Füße eines Ungläubigen dargestellt ist, abgebildet. (redaktioneller Text; Abbildung und Kurzbeschreibung publ.: Claudius Müller, 2001)
Sammler: Pander, Eugen

Angaben zum Herkunftsort:
China (Land/Region)
Beijing (Peking) 北京 (Stadt)

Huang-si 黃寺 (Tempel)

Material/Technique

Metallständer mit Knochenschale und Metalldeckel

Measurements

Objektmaß: 24,8 x 16 x 19,2 cm; Gewicht: 1,1 kg

Created ...
... When
... Where More about the place
Collected ...
... Who: Zur Personenseite: Pander, Eugen

Links / Documents

Keywords

Zeitleiste Objekte zum Tag auf Karte

Ethnological Museum of Berlin

Object from: Ethnological Museum of Berlin

The Ethnologisches Museum (Ethnological Museum) evolved from the collections of the royal cabinets of art and since its foundation in 1873 has become ...

Contact the institution

[Last update: ]

Usage and citation

Cite this page
The textual information presented here is free for non-commercial usage if the source is named. (Creative Commons Lizenz 3.0, by-nc-sa) Please name as source not only the internet representation but also the name of the museum.
Rights for the images are shown below the large images (which are accessible by clicking on the smaller images). If nothing different is mentioned there the same regulation as for textual information applies.
Any commercial usage of text or image demands communication with the museum.