museum-digitalsmb

Close

Search museums

Close

Search collections

Ethnological Museum of Berlin Südsee und Australien [VI 30481]

Männliche Holzfigur

http://www.smb-digital.de/eMuseumPlus?service=ImageAsset&module=collection&objectId=1113629&resolution=superImageResolution#1771256 (Ethnologisches Museum, Staatliche Museen zu Berlin CC BY-NC-SA)
Provenance/Rights: Ethnologisches Museum, Staatliche Museen zu Berlin / Fotograf unbekannt (CC BY-NC-SA)

Description

Karteikarte :
Der große Kopf der gleichmäßig braun bemalten Figur sitzt unmittelbar dem Rumpf auf, an dessen Seiten die Arme gestreckt herabhängen, mit den Händen die ausladenden Hüften berührend. Die kurzen, stämmigen Beine stehen so auf dem Rand des rundlichen Sockels, dass die zehen nach unten weisen. Gesäß und Waden sind verdickt, Knie und Ellbogen mit wulstartigen Erhabenheiten versehen, Nacken udn Brustpartie markant gegen die angrende Fläche abgesetzt, und es entsteht fast der Eindruck, es handle sich bei der Brust um die vom Obergesicht getrennte Gesichtshälfte. Die schräggestellten Augen - in der Längsrichtung mit einer Einkerbung versehene, spitzovale Erhabenheiten - liegen in vertieften Feldern, deren von einer Rille begleitete Randleiste an beiden Nasenflügeln ihren Ausgang nimmt. Das Nasenseptum ist durchbrohrt. Nasenflügel und -rücken sind über die Nasenspitze hinaus zu einem den Mund ersetzenden Schnabel verlängert, dessen verdicktes, querdurchbohrtes Ende oberhalb des stark hervortretenden Geschlechtsteils mit der Bauchfläche verschmilzt. Die Ohren, zweimal durchbohrte Stege, bilden die Fortsetzung der gerundeten Leiste, welche die Stirnfläche gegen das die Frisur kennzeichnende Feld begrenzt. Dieses trifft auf dem mit einem hohen, querdurchbohrten Steg ausgestatteten Hinterhaupt spitzem Winkel auf die Begrenzung des Nackens, während es auf der Frontseite ein von eingeschnittenen Linien gebildetes Ornament enthält. Die durch einen ausgeprägten Grat markierte Mittellinie endet an dem scheibenförmigen, vermutlich das Haarkörbchen darstellenden Aufsatz des Kopfes.

Angaben zur Herkunft:
Richard Neuhauss (17.10.1855 - 9.2.1915), Sammler
Melanesien
Nordost-Neuguinea (Insel/Region)
Unter-Sepik (Fluss/Gebiet)

Material/Technique

Holz, geschnitzt, bemalt

Measurements

Höhe x Breite x Tiefe: 18,5 x 4,7 x 4,5 cm

Created ...
... Where
Collected ...
... Who:

Links / Documents

Keywords

Object from: Ethnological Museum of Berlin

The Ethnologisches Museum (Ethnological Museum) evolved from the collections of the royal cabinets of art and since its foundation in 1873 has become ...

Contact the institution

[Last update: 2019/09/08]

Usage and citation

Cite this page
The textual information presented here is free for non-commercial usage if the source is named. (Creative Commons Lizenz 3.0, by-nc-sa) Please name as source not only the internet representation but also the name of the museum.
Rights for the images are shown below the large images (which are accessible by clicking on the smaller images). If nothing different is mentioned there the same regulation as for textual information applies.
Any commercial usage of text or image demands communication with the museum.