museum-digitalsmb

Close

Search museums

Close

Search collections

Ägyptisches Museum und Papyrussammlung Ägyptisches Museum [ÄM 4580]

Götterthron für eine Harpokratesfigur

http://www.smb-digital.de/eMuseumPlus?service=ImageAsset&module=collection&objectId=606852&resolution=superImageResolution#1530341 (Ägyptisches Museum und Papyrussammlung, Staatliche Museen zu Berlin Attribution-NonCommercial-ShareAlike 3.0 Unported (CC BY-NC-SA 3.0))
Provenance/Rights: Ägyptisches Museum und Papyrussammlung, Staatliche Museen zu Berlin / Fotograf unbekannt (Attribution-NonCommercial-ShareAlike 3.0 Unported (CC BY-NC-SA 3.0))

Description

In den ägyptischen Tempeln finden sich zahlreiche Bronzegeräte, die im Kult für die Gottheiten Verwendung fanden, sowohl beim alltäglichen Ritus als auch bei besonderen Festen. Neben Gefäßen für Weihwasser, Räuchergerät und Musikinstrumenten finden sich auch spezielle Objekte wie dieser ursprünglich für eine Figur des Gottes Harpokrates bestimmte Thron, der aufwendig gestaltet ist: Die Armlehnen werden von Flügeln einer Schutzgöttin gebildet, der Thron wird von zwei Löwen getragen und vorne liegen zwei Sphingenfiguren. Die prunkvolle Ausführung gibt eine Vorstellung davon, mit welcher Pracht die Tempel Ägyptens ausgestattet gewesen sein müssen.

Material / Technique

Bronze (Material / Metall); Vollguss

Measurements ...

Höhe x Breite x Tiefe: 14,2 x 9 x 15,5 cm; Höhe x Breite x Tiefe: 14,4 x 15,6 x 9 cm (lt. Inv.); Gewicht: 1233 g

Created ...
... when
Found ...
... where

Relation to persons or bodies ...

Links / Documents ...

Tags

[Last update: 2018/06/26]

Usage and citation

Cite this page
The textual information presented here is free for non-commercial usage if the source is named. (Creative Commons Lizenz 3.0, by-nc-sa) Please name as source not only the internet representation but also the name of the museum.
Rights for the images are shown below the large images (which are accessible by clicking on the smaller images). If nothing different is mentioned there the same regulation as for textual information applies.
Any commercial usage of text or image demands communication with the museum.