museum-digitalsmb

Close

Search museums

Close

Search collections

Gemäldegalerie [1034G]

Georg Friedrich (?) von Martens (1756-1821)

http://www.smb-digital.de/eMuseumPlus?service=ImageAsset&module=collection&objectId=866713&resolution=superImageResolution#1043196 (Gemäldegalerie, Staatliche Museen zu Berlin CC BY-NC-SA)
Provenance/Rights: Gemäldegalerie, Staatliche Museen zu Berlin / Volker-H. Schneider (CC BY-NC-SA)

Description

Bei dem Dargestellten handelt es sich wohl um den seit 1784 an der Universität Göttingen lehrenden ordentlichen Professor für Natur- und Völkerrecht. Später zum königlich großbritannischen und kurfürstlichen Hofrat ernannt, wurde er im Jahre 1789 geadelt. Der auch als erfolgreicher Publizist hervorgetretene von Martens kam 1816 als königlich hannoverscher Gesandter an den Bundesrat in Frankfurt am Main.
Graff wird wohl nur geschäftliche Beziehungen zum Ehepaar von Martens unterhalten haben.
Beide Porträts (vgl. das Gegenstück Ident. Nr. 1034H) zeugen von einer hohen Malkultur, vor allem hinsichtlich der Schilderung von Pelzen und Textilien, die sich durchaus an der des Niederländers Gerard ter Borch (1617 – 1681) messen lassen kann.| Rainer Michaelis

Material/Technique

Leinwand

Measurements

Bildmaß: 83,5 x 66,4 cm; Rahmenaußenmaß: 110 x 81,5 x 12 cm

Painted ...
... Who: Zur Personenseite: Anton Graff (1736-1813)
... When [About]
Was depicted (Actor) ...
... Who: [Probably] Zur Personenseite: Georg Friedrich von Martens (1756-1821)

Links / Documents

Keywords

Zeitleiste Objekte zum Tag auf KarteZeitleiste Objekte zum Tag auf KarteZeitleiste Objekte zum Tag auf Karte

Gemäldegalerie

Object from: Gemäldegalerie

Die Gemäldegalerie besitzt eine der weltweit bedeutendsten Sammlungen europäischer Malerei des 13. bis zum 18. Jahrhunderts. Die Bestände umfassen ...

Contact the institution

[Last update: ]

Usage and citation

Cite this page
The textual information presented here is free for non-commercial usage if the source is named. (Creative Commons Lizenz 3.0, by-nc-sa) Please name as source not only the internet representation but also the name of the museum.
Rights for the images are shown below the large images (which are accessible by clicking on the smaller images). If nothing different is mentioned there the same regulation as for textual information applies.
Any commercial usage of text or image demands communication with the museum.