museum-digitalsmb

Schließen
Schließen
Gemäldegalerie [574B]

Der Heilige Hieronymus in der Zelle

http://www.smb-digital.de/eMuseumPlus?service=ImageAsset&module=collection&objectId=866771&resolution=superImageResolution#1043252 (Gemäldegalerie, Staatliche Museen zu Berlin CC BY-NC-SA)
Herkunft/Rechte: Gemäldegalerie, Staatliche Museen zu Berlin / Jörg P. Anders (CC BY-NC-SA)

Beschreibung

Marinus van Reymerswaele zeigt den meditierenden heiligen Hieronymus in seiner Studierstube und knüpft hier an die in der niederländischen Malerei sehr beliebten Gelehrtendarstellungen an. Hieronymus lebte im 4. Jahrhundert und übersetzte die Bibel ins Lateinische. Seine rote, teils hermelinbesetzte Kleidung weist ihn als Kardinal aus. Er stützt seinen Kopf in der typischen Haltung des Melancholikers mit der Hand. Sein nachdenklicher Blick fällt auf den Totenschädel im Vordergrund, das Symbol der Vergänglichkeit des menschlichen Lebens schlechthin. Darauf spielt auch das Kruzifix an. Einen Verweis auf das Jüngste Gericht gibt das prominent platzierte, aufgeschlagene Buch: Hier ist Christus als Weltenrichter zu erkennen.| Britta Bode
____________________________________________________________________________________________________________________

Marinus van Reymerswaele depicts the meditating Saint Jerome in his study, tying it to the subject of scholarly portraits, a popular motif in Dutch art. Jerome lived in the 4th century and translated the Bible into Latin. His red garment, partly lined with ermine fur, identifies him as a cardinal. He rests his head on his hand, a characteristic pose for a melancholic. His thoughtful gaze falls on the skull in the foreground, which is a symbol of the futility of human life just like the crucifix. A mention of the Last Judgment is the prominently placed, open book: Here Jesus is shown as the judge of the world.| Britta Bode

Material/Technik

Eichenholz

Maße

Bildmaß: 94 x 91 cm ?; Rahmenaußenmaß: 114,5 x 111,8 cm

Links/Dokumente

Schlagworte

Zeitleiste Objekte zum Tag auf KarteZeitleiste Objekte zum Tag auf Karte

Gemäldegalerie

Objekt aus: Gemäldegalerie

Die Gemäldegalerie besitzt eine der weltweit bedeutendsten Sammlungen europäischer Malerei des 13. bis zum 18. Jahrhunderts. Die Bestände umfassen...

Das Museum kontaktieren

[Stand der Information: ]

Hinweise zur Nutzung und zum Zitieren

Zitieren
Die Text-Informationen dieser Seite sind für die nicht-kommerzielle Nutzung bei Angabe der Quelle frei verfügbar (Creative Commons Lizenz 3.0, by-nc-sa) Als Quellenangabe nennen Sie bitte neben der Internet-Adresse unbedingt auch den Namen des Museums und den Namen der Textautorin bzw. des Textautors, soweit diese ausdrücklich angegeben sind. Die Rechte für die Abbildungen des Objektes werden unterhalb der großen Ansichten (die über ein Anklicken der kleineren Ansichten erreichbar werden) angezeigt. Sofern dort nichts anderes angegeben ist, gilt für die Nutzung das gerade Gesagte. Auch bei der Verwendung der Bild-Informationen sind unbedingt der Name des Museums und der Name des Fotografen bzw. der Fotografin zu nennen.
Jede Form der kommerziellen Nutzung von Text- oder Bildinformationen bedarf der Rücksprache mit dem Museum.