museum-digitalsmb

Close

Search museums

Close

Search collections

Ägyptisches Museum und Papyrussammlung Ägyptisches Museum [ÄM 15766]

Schüssel und Kanne (Waschgeschirr) des Chenti-ka

http://www.smb-digital.de/eMuseumPlus?service=ImageAsset&module=collection&objectId=1965478&resolution=superImageResolution#5173076 (Ägyptisches Museum und Papyrussammlung, Staatliche Museen zu Berlin Attribution-NonCommercial-ShareAlike 3.0 Unported (CC BY-NC-SA 3.0))
Provenance/Rights: Ägyptisches Museum und Papyrussammlung, Staatliche Museen zu Berlin / Sandra Steiß (Attribution-NonCommercial-ShareAlike 3.0 Unported (CC BY-NC-SA 3.0))

Description

Am Ende der prädynastischen Zeit kamen Ensembles aus zusammengehörenden Becken und Kannen auf, die häufig mit der Toilette und persönlichen Hygiene assoziiert werden. Texte auf Grabwänden erwähnen die herausragende Bedeutung persönlicher Reinheit beim Eintritt ins Grab zur Durchführung der Opferrituale. Zuerst wurden diese Ensembles aus Stein hergestellt, während im Alten Reich auch Kupfergegenstände in Gebrauch kamen. Die Kanne ist mit dem Namen ihres Besitzers gekennzeichnet – Chentika – sowie mit einer Schutzformel, die das Objekt vor Diebstahl schützen sollte. Das Becken steht in Verbindung zu einer Privatperson namens Merire.
(R. Kuhn)

Material / Technique

Bronze, Kupfer

Measurements ...

Höhe x Breite x Tiefe: 12 x 21,6 x 21,6 cm (Schüssel); Höhe x Breite x Tiefe: 18 x 16,3 x 11 cm (Kanne); Höhe: 11,8 cm (lt. Inv.: ÄM 15766/01); Höhe: 18,1 cm (lt. Inv.: ÄM 15766/02); Gewicht: ca. 0,53 kg (ÄM 15766/01); Gewicht: 794,76 g (ÄM 15766/02)

Created ...
... when
Found ...
... where [probably]

Relation to persons or bodies ...

Links / Documents ...

Tags

[Last update: 2018/12/19]

Usage and citation

Cite this page
The textual information presented here is free for non-commercial usage if the source is named. (Creative Commons Lizenz 3.0, by-nc-sa) Please name as source not only the internet representation but also the name of the museum.
Rights for the images are shown below the large images (which are accessible by clicking on the smaller images). If nothing different is mentioned there the same regulation as for textual information applies.
Any commercial usage of text or image demands communication with the museum.