museum-digitalsmb

Close

Search museums

Close

Search collections

Ägyptisches Museum und Papyrussammlung Ägyptisches Museum [ÄM 15086]

Rechteckiger Stein mit dem Namen des Senenmut

http://www.smb-digital.de/eMuseumPlus?service=ImageAsset&module=collection&objectId=764294&resolution=superImageResolution#3713756 (Ägyptisches Museum und Papyrussammlung, Staatliche Museen zu Berlin Attribution-NonCommercial-ShareAlike 3.0 Unported (CC BY-NC-SA 3.0))
Provenance/Rights: Ägyptisches Museum und Papyrussammlung, Staatliche Museen zu Berlin / Sandra Steiß (Attribution-NonCommercial-ShareAlike 3.0 Unported (CC BY-NC-SA 3.0))

Description

Neben Statuen und in Stein eingeritzten Inschriften blieb eine Anzahl kleiner Gegenstände mit den Namen des Senenmut bis in unsere Zeit erhalten.
Die Bestimmung dieses kleinen, unansehnlich geglätteten Steines mit seinen abgerundeten Kanten ist für uns ein Geheimnis. In der Fachliteratur wird er gewöhnlich als Polierstein bezeichnet. Es ist jedoch sehr wahrscheinlich, dass dieser Stein eine magische Bedeutung hatte, worauf auch die darauf angebrachte Inschrift hindeutet: ‚Mysterien vollziehen für Amun durch den Vorsteher der Priester des Month, Senenmut, den Gerechtfertigten.‘ (Urk. IV 417). Der Titel ‚Vorsteher der Priester des Month‘ kommt schon auf den frühesten Statuen des Senenmut vor. Er war wahrscheinlich mit der Aufsicht des Tempelbaus für den Gott Month in Armant verbunden.
Bekannt sind zwei weitere Steine mit Inschriften gleichen Inhalts, die sich nur in den Titeln des Senenmut unterscheiden. Sie haben jedoch unterschiedliche Formen und sind aus verschiedenen Gesteinen gefertigt – der eine aus Granit und der andere aus Kalkstein. Sie könnten ursprünglich einer Gruppe magischer Steine gebildet haben, die von den Grabräubern Ende des 19. Jh. in der Umgebung der Grabkapelle des Senenmut gefunden wurden. Diese wurden später an verschiedene Personen auf dem Antikenmarkt in Luxor verkauft.
Nach: Geheimnisvolle Königin Hatschepsut. Ägyptische Kunst des 15. Jahrhunderts v. Chr., hrsg. v. Aksamit, Joanna und Wolniak, Izabela, Warschau 1997, S. 137 (J. Aksamit).

Material / Technique

Silifiziert (Quarzit) (Material / Stein / Sandstein)

Measurements ...

Höhe x Breite x Tiefe: 6,9 x 8,1 x 10,7 cm; Höhe x Breite x Tiefe: 6,5 x 7,6 x 10 cm (lt. Inv.); Gewicht: 1,2 kg

Created ...
... when
... where

Relation to persons or bodies ...

Links / Documents ...

Tags

[Last update: 2018/06/26]

Usage and citation

Cite this page
The textual information presented here is free for non-commercial usage if the source is named. (Creative Commons Lizenz 3.0, by-nc-sa) Please name as source not only the internet representation but also the name of the museum.
Rights for the images are shown below the large images (which are accessible by clicking on the smaller images). If nothing different is mentioned there the same regulation as for textual information applies.
Any commercial usage of text or image demands communication with the museum.