museum-digitalsmb

Close

Search museums

Close

Search collections

Ägyptisches Museum und Papyrussammlung Ägyptisches Museum [ÄM 10752]

Harpokrates auf einer Gans reitend

http://www.smb-digital.de/eMuseumPlus?service=ImageAsset&module=collection&objectId=762608&resolution=superImageResolution#1526322 (Ägyptisches Museum und Papyrussammlung, Staatliche Museen zu Berlin Attribution-NonCommercial-ShareAlike 3.0 Unported (CC BY-NC-SA 3.0))
Provenance/Rights: Ägyptisches Museum und Papyrussammlung, Staatliche Museen zu Berlin / Sandra Steiß (Attribution-NonCommercial-ShareAlike 3.0 Unported (CC BY-NC-SA 3.0))

Description

Das Stück zeigt Harpokrates auf einer Gans sitzend. Als Zeichen eines Kindes sind sowohl die rechtsseitig eingerollte Haarsträhne als auch der Gestus des an die Unterlippe gelegten rechten Zeigefingers zu verstehen. Auf dem Kopf trägt er die Doppelkrone, und in seinem linken Arm hält er ein Füllhorn. Der Gott Harpokrates erscheint hier in hellenisierender Ikonografie mit reduzierten ägyptischen Bildformeln wie Doppelkrone, Finger und Seitenlocke, die für Terrakotten der römischen Kaiserzeit typisch sind. Mit einem Füllhorn als Attribut tritt Harpokrates als Überbringer der Fruchtbarkeit auf. Seine Verbindung zur Gans ist noch nicht zufriedenstellend geklärt; vielleicht steht das Tier mit seiner ägyptischen Lesung der Hieroglyphe „Sohn“ für den familiären Status des Harpokrates, dem Kind der Isis und des Serapis.
(J. Helmbold-Doyé)

Material / Technique

Gold (Material / Metall)

Measurements ...

Höhe x Breite x Tiefe: 3,7 x 2,8 x 1,3 cm; Höhe: 4 cm (lt. Inv.); Gewicht: 5 g

Created ...
... when
... where

Links / Documents ...

Tags

[Last update: 2018/06/26]

Usage and citation

Cite this page
The textual information presented here is free for non-commercial usage if the source is named. (Creative Commons Lizenz 3.0, by-nc-sa) Please name as source not only the internet representation but also the name of the museum.
Rights for the images are shown below the large images (which are accessible by clicking on the smaller images). If nothing different is mentioned there the same regulation as for textual information applies.
Any commercial usage of text or image demands communication with the museum.