museum-digitalsmb

Close

Search museums

Close

Search collections

Ägyptisches Museum und Papyrussammlung Ägyptisches Museum [ÄM 13218]

Straußenei mit Bemalung

http://www.smb-digital.de/eMuseumPlus?service=ImageAsset&module=collection&objectId=763496&resolution=superImageResolution#4973806 (Ägyptisches Museum und Papyrussammlung, Staatliche Museen zu Berlin Attribution-NonCommercial-ShareAlike 3.0 Unported (CC BY-NC-SA 3.0))
Provenance/Rights: Ägyptisches Museum und Papyrussammlung, Staatliche Museen zu Berlin / Sandra Steiß (Attribution-NonCommercial-ShareAlike 3.0 Unported (CC BY-NC-SA 3.0))

Description

Das Straußenei soll zusammen mit zwei Muscheln gefunden worden sein, von denen in die eine der Name Sesostris´ III. eingeritzt ist. Dieser ist auf Skarabäen und anderen Objekten in Nubien auch in jüngeren Epochen weit verbreitet und bietet nicht immer einen Anhalt zur Datierung. Sehr wahrscheinlich wurde das Straußenei in einem Grab der nubischen Kultur "Pan-grave" gefunden, von denen kleine Friedhöfe ebenso in Ägypten nachgewiesen sind. Straußeneier wurden in Ledergurten transportiert und als Flaschen, womöglich für Wasser, verwendet. So kann auch auf diesem Ei eine hellrosafarbene Bemalung erkannt werden, die vier breite Lederstreifen wiedergibt. Ergänzt wird diese Bemalung um die Imitation eines weißen Netzmusters.
(J. Helmbold-Doyé)

Material / Technique

Strauß (Material / Fauna / Eischale); bemalt

Measurements ...

Höhe x Durchmesser: 16,5 x 12,5 cm (inkl. Sockel); Höhe: 15 cm (lt. Inv.); Gewicht: 260 g (inkl. Sockel)

Created ...
... when
... where

Relation to persons or bodies ...

Links / Documents ...

Tags

[Last update: 2019/02/11]

Usage and citation

Cite this page
The textual information presented here is free for non-commercial usage if the source is named. (Creative Commons Lizenz 3.0, by-nc-sa) Please name as source not only the internet representation but also the name of the museum.
Rights for the images are shown below the large images (which are accessible by clicking on the smaller images). If nothing different is mentioned there the same regulation as for textual information applies.
Any commercial usage of text or image demands communication with the museum.