museum-digitalsmb

Close

Search museums

Close

Search collections

Ägyptisches Museum und Papyrussammlung Ägyptisches Museum [ÄM 7715]

Gefäß mit den Namen König Pepi I.

http://www.smb-digital.de/eMuseumPlus?service=ImageAsset&module=collection&objectId=761358&resolution=superImageResolution#571403 (Ägyptisches Museum und Papyrussammlung, Staatliche Museen zu Berlin Attribution-NonCommercial-ShareAlike 3.0 Unported (CC BY-NC-SA 3.0))
Provenance/Rights: Ägyptisches Museum und Papyrussammlung, Staatliche Museen zu Berlin / Jürgen Liepe (Attribution-NonCommercial-ShareAlike 3.0 Unported (CC BY-NC-SA 3.0))

Description

Auf diesem wunderschön gefertigten, ovoiden Gefäß aus Kalzit-Alabaster finden sich Inschriften über das erste Sed-Fest des Königs Pepi I. sowie der Name seines Pyramidenkomplexes nahe der im Alten Reich als Hauptstadt fungierenden Ortschaft Memphis. Das Sed-Fest war eine der wichtigsten Zeremonien für den König, das, so wird vermutet, nach den ersten 30 Jahren seiner Herrschaft stattgefunden hat. Während dieser Zeremonie musste der König zahlreiche Riten vollziehen, die für eine Erneuerung seiner Macht und Lebenskraft sorgten. Vermutlich wurden Sed-Feste jedoch häufiger gefeiert als nur alle 30 Jahre.
(R. Kuhn)

Material / Technique

Kalzit-Alabaster (Travertin) (Material / Stein)

Measurements ...

Höhe x Breite x Tiefe: 53,5 x 40 x 40 cm; Höhe: 52 cm (lt. Inv.); Gewicht: ca. 30 kg

Created ...
... when
... where [probably]

Links / Documents ...

Tags

[Last update: 2019/02/03]

Usage and citation

Cite this page
The textual information presented here is free for non-commercial usage if the source is named. (Creative Commons Lizenz 3.0, by-nc-sa) Please name as source not only the internet representation but also the name of the museum.
Rights for the images are shown below the large images (which are accessible by clicking on the smaller images). If nothing different is mentioned there the same regulation as for textual information applies.
Any commercial usage of text or image demands communication with the museum.