museum-digitalsmb

Close

Search museums

Close

Search collections

Kunstbibliothek Modebild – Lipperheidesche Kostümbibliothek [14155080]

Milord Pif, chez Bichon Coiffeur

http://www.smb-digital.de/eMuseumPlus?service=ImageAsset&module=collection&objectId=874289&resolution=superImageResolution#1630140 (Kunstbibliothek, Staatliche Museen zu Berlin CC BY-NC-SA)
Provenance/Rights: Kunstbibliothek, Staatliche Museen zu Berlin / Dietmar Katz (CC BY-NC-SA)

Description

Ein englischer Reisender lässt sich von einem französischen Haarkünstler à la mode frisieren. Der Schemel, auf dem der korpulente Engländer sitzt und die Prozedur der Umgestaltung über sich ergehen lässt, ist in der Bildmitte platziert. Voller Bewunderung blickt er auf den affektiert gestikulierenden, modisch gekleideten und überaus schlanker Friseur, der letzte Hand an sein Werk legt. Ein Lehrling müht sich mit der Schleife des Zopfes ab. Der Name des Reisenden ist Pif und spielt auf ´piffle´, den englischen Ausdruck für ´Blech reden´, an. Die Radierung ist als Satire auf die Engländer in Paris zu lesen, deren körperliche Plumpheit und Naivität in modischen Belangen die Franzosen amüsiert. Zugleich führt es den Friseurstand vor, deren Vertreter als Modegecken und Galants verrufen sind. Ein Pendant zu diesem Blatt trägt den Titel "Milord Pouf, chez Coupon tailleur".

Material/Technique

Wasserfarbe & Papier, handkoloriert, Radierung

Measurements

Höhe x Breite: 18,0 x 21,9 (Blatt)

Created ...
... When

Links / Documents

Keywords

Object from: Kunstbibliothek

Die Kunstbibliothek ist eine interdisziplinäre Forschungseinrichtung mit einer der weltweit größten Museumsbibliotheken. Hinzu kommen bedeutende ...

Contact the institution

[Last update: ]

Usage and citation

Cite this page
The textual information presented here is free for non-commercial usage if the source is named. (Creative Commons Lizenz 3.0, by-nc-sa) Please name as source not only the internet representation but also the name of the museum.
Rights for the images are shown below the large images (which are accessible by clicking on the smaller images). If nothing different is mentioned there the same regulation as for textual information applies.
Any commercial usage of text or image demands communication with the museum.