museum-digitalsmb

Close

Search museums

Close

Search collections

Ägyptisches Museum und Papyrussammlung Ägyptisches Museum [ÄM 19722]

Mumienporträt eines bärtigen Mannes

http://www.smb-digital.de/eMuseumPlus?service=ImageAsset&module=collection&objectId=770522&resolution=superImageResolution#2569320 (Ägyptisches Museum und Papyrussammlung, Staatliche Museen zu Berlin Attribution-NonCommercial-ShareAlike 3.0 Unported (CC BY-NC-SA 3.0))
Provenance/Rights: Ägyptisches Museum und Papyrussammlung, Staatliche Museen zu Berlin / Jürgen Liepe (Attribution-NonCommercial-ShareAlike 3.0 Unported (CC BY-NC-SA 3.0))

Description

Das Tafelbild aus den Grabungen Heinrich Brugschs in Hawara zeigt einen jungen Mann mit einem ersten Bartflaum und langer, dreieckiger Kopfform. Er erweckt durch seine großen, auf den Betrachter gerichteten Augen und dem leicht geöffneten Mund einen aufmerksamen und zugleich erstaunten Eindruck. Seine Frisur besteht aus kurzen, schwarzen Löckchen. Über einer weißen Tunika trägt er einen hoch um den Hals gelegten Mantel. Das Mumienportrat ist eines von zahlreichen Gesichtern aus Ägypten, die vor allem im Fayum zu Tage gefördert wurden. In den meisten Fällen handelt es sich nicht um eine porträthafte, naturalistische Wiedergabe des Verstorbenen.
(J. Helmbold-Doyé)

Material / Technique

Holz (Material); bemalt / Wachsfarben (Enkaustik)

Measurements ...

Höhe x Breite x Tiefe: 43,5 x 23 x 2 cm (mit Platte); Höhe x Breite: 43 x 22,4 cm (lt. Inv.); Gewicht: 620 g (mit Platte)

Created ...
... when
... where

Links / Documents ...

Tags

[Last update: 2018/06/26]

Usage and citation

Cite this page
The textual information presented here is free for non-commercial usage if the source is named. (Creative Commons Lizenz 3.0, by-nc-sa) Please name as source not only the internet representation but also the name of the museum.
Rights for the images are shown below the large images (which are accessible by clicking on the smaller images). If nothing different is mentioned there the same regulation as for textual information applies.
Any commercial usage of text or image demands communication with the museum.