museum-digitalsmb

Schließen
Schließen
Kunstgewerbemuseum [1913,82 b]

Fliese mit steigendem, gekröntem Löwen

http://www.smb-digital.de/eMuseumPlus?service=ImageAsset&module=collection&objectId=1855102&resolution=superImageResolution#4263281 (Kunstgewerbemuseum, Staatliche Museen zu Berlin CC BY-NC-SA)
Herkunft/Rechte: Kunstgewerbemuseum, Staatliche Museen zu Berlin / Andreas Paasch (CC BY-NC-SA)

Beschreibung

Zwei konzentrische Kreise mit zwischenliegendem Zackenband dienen als Rahmen. Darin ein steigender, gekrönter Löwe. Seine Pranken sind gespreizt und sein Maul ist geöffnet. Der aufsteigende Schweif, mittig verdickt, kringelt sich am Ende und die Quaste spaltet sich palmettenartig. Vier Punkte zeigen den verzierten Reif der dreizackigen Krone an.
Aus dem Stadionschen Domherrenhof in Konstanz.

Historischer Standort: Stadion´scher Domherrenhof in Konstanz

Material/Technik

Gelblicher, feiner Ton, vertiefte Prägung. Kanten: schräg. Oxidierend gebrannt.

Maße

Objektmaß: 13,7 x 13,9 x 3,5 cm

Hergestellt ...
... wann

Links/Dokumente

Kunstgewerbemuseum

Objekt aus: Kunstgewerbemuseum

Das 1867 gegründete Kunstgewerbemuseum der Staatlichen Museen zu Berlin ist das älteste und größte seiner Art in Deutschland. Es beherbergt ...

Das Museum kontaktieren

[Stand der Information: ]

Hinweise zur Nutzung und zum Zitieren

Zitieren
Die Text-Informationen dieser Seite sind für die nicht-kommerzielle Nutzung bei Angabe der Quelle frei verfügbar (Creative Commons Lizenz 3.0, by-nc-sa) Als Quellenangabe nennen Sie bitte neben der Internet-Adresse unbedingt auch den Namen des Museums und den Namen der Textautorin bzw. des Textautors, soweit diese ausdrücklich angegeben sind. Die Rechte für die Abbildungen des Objektes werden unterhalb der großen Ansichten (die über ein Anklicken der kleineren Ansichten erreichbar werden) angezeigt. Sofern dort nichts anderes angegeben ist, gilt für die Nutzung das gerade Gesagte. Auch bei der Verwendung der Bild-Informationen sind unbedingt der Name des Museums und der Name des Fotografen bzw. der Fotografin zu nennen.
Jede Form der kommerziellen Nutzung von Text- oder Bildinformationen bedarf der Rücksprache mit dem Museum.