museum-digitalsmb

Close

Search museums

Close

Search collections

Ägyptisches Museum und Papyrussammlung Ägyptisches Museum [VÄGM 1984/061]

"Spaltring"

http://www.smb-digital.de/eMuseumPlus?service=ImageAsset&module=collection&objectId=770708&resolution=superImageResolution#1499828 (Ägyptisches Museum und Papyrussammlung, Staatliche Museen zu Berlin Attribution-NonCommercial-ShareAlike 3.0 Unported (CC BY-NC-SA 3.0))
Provenance/Rights: Ägyptisches Museum und Papyrussammlung, Staatliche Museen zu Berlin / Sandra Steiß (Attribution-NonCommercial-ShareAlike 3.0 Unported (CC BY-NC-SA 3.0))

Description

Die beiden Enden des schlauchförmigen, hohlen Rings sind durch kleine Plättchen verschlossen, wobei auf einer Seite ein kleines Loch sichtbar ist, das während des Lötprozesses das Entweichen der Luft ermöglichte. Unklar ist bis heute, ob es sich bei Ringen dieser Art aus dem Neuen Reich um Ohr- oder Haarringe handelt, denn zahlreiche Exemplare stammen aus dem Kunsthandel und entbehren eines Fundkontextes, der hierüber Auskunft geben könnte. Das beschriebene Design war insbesondere in Gestalt von Ohrringen in der frühen 18. Dynastie beliebt und wurde von Männern, Frauen und Kindern getragen. Ebenfalls belegt sind das Flechten von Haaren zu Zöpfen und die Befestigung von Strähnen mittels Ringen verschiedener Materialien und Größen. Allen gleich sind eine glatte Oberfläche und ein Spalt zum Einfügen der Haare. Beliebt waren vor allem solche aus rotem Jaspis und Karneol. Da es sich bei dem Goldring um ein hohles und zugleich leicht federndes Exemplar handelt, ist in diesem Fall eine Verwendung als Ohrring wahrscheinlicher.
(J. Helmbold-Doyé)

Material / Technique

Gold (Material / Metall)

Measurements ...

Höhe x Breite x Tiefe: 24,7 x 24,7 x 10,8 mm; Durchmesser: 2,5 cm; Gewicht: 6 g

Created ...
... when
... where

Links / Documents ...

[Last update: 2018/06/21]

Usage and citation

Cite this page
The textual information presented here is free for non-commercial usage if the source is named. (Creative Commons Lizenz 3.0, by-nc-sa) Please name as source not only the internet representation but also the name of the museum.
Rights for the images are shown below the large images (which are accessible by clicking on the smaller images). If nothing different is mentioned there the same regulation as for textual information applies.
Any commercial usage of text or image demands communication with the museum.