museum-digitalsmb

Close

Search museums

Close

Search collections

Antikensammlung [1968.5]

Etruskisches Armband mit drei quadratischen Feldern: Palmettenbaum zwischen zwei stehenden Sphingen

http://www.smb-digital.de/eMuseumPlus?service=ImageAsset&module=collection&objectId=676957&resolution=superImageResolution#2990707 (Antikensammlung, Staatliche Museen zu Berlin CC BY-NC-SA)
Provenance/Rights: Antikensammlung, Staatliche Museen zu Berlin / Johannes Laurentius (CC BY-NC-SA)

Description

Etruskischer Schmuck - Archaik bis Hellenismus:

Die Bandbreite genuin etruskischen Schmucks reicht von frühen Ohrringen in Form eines zum Ring gebogenen Goldbandes über massive Silberarmreifen, Spirallockenringe bis zu spätklassisch-frühhellenistischen Ohrringen mit Traubenanhängern. Unter phönizischem Einfluß entstanden im 6. und 5. Jh. Goldringe mit einer kartuschenförmigen Ringplatte. Im Hellenismus führte der Kontakt mit den Städten in Süditalien zur Übernahme griechischer Schmuckformen wie den Ohrringen mit Vogelanhängern aus Glasfluß und goldenen Totenkränzen.

Material/Technique

Goldblech

Measurements

Länge: 22,4 cm (mit Verschluss); Breite: 4,4 cm; Länge: 19,8 cm

Created ...
... When

Links / Documents

Keywords

Object from: Antikensammlung

Die Antikensammlung der Staatlichen Museen zu Berlin gehört zu den bedeutendsten Sammlungen für antike griechische und römische Kunst in der Welt. ...

Contact the institution

[Last update: ]

Usage and citation

Cite this page
The textual information presented here is free for non-commercial usage if the source is named. (Creative Commons Lizenz 3.0, by-nc-sa) Please name as source not only the internet representation but also the name of the museum.
Rights for the images are shown below the large images (which are accessible by clicking on the smaller images). If nothing different is mentioned there the same regulation as for textual information applies.
Any commercial usage of text or image demands communication with the museum.