museum-digitalsmb

Close

Search museums

Close

Search collections

Kupferstichkabinett [SM 37b.104]

Entwurf zu zwei Tischen

http://www.smb-digital.de/eMuseumPlus?service=ImageAsset&module=collection&objectId=1505143&resolution=superImageResolution#3113825 (Kupferstichkabinett, Staatliche Museen zu Berlin CC BY-NC-SA)
Provenance/Rights: Kupferstichkabinett, Staatliche Museen zu Berlin / Fotograf unbekannt (CC BY-NC-SA)

Description

Skizziert sind zwei Tische im Seitenwangentypus. Das linke Modell erinnert an einen Tisch im Palais des Prinzen Karl von 1827/1828 (Inv. SM 46.47). Der rechte Entwurf mit Lyra geht auf ein Modell von Friedrich Gilly zurück. Gilly hatte solch einen Tisch wohl kurz vor seinem Tode im Jahr 1800 entworfen. Er wurde aus Weißbuche gefertigt und anschließend mit einer Beize versehen, "welche diesem Holze das Ansehen antiker Bronze giebt“. Zugehörige Stühle und Sofa mit Teilen aus musivischem Stuckmarmor wurden 1801 von den Gebrüdern Catel hergestellt (Vgl. Zeitung für die elegante Welt, 36.1801, S. 287 f. mit Abb. 8). Verifizieren lässt sich bislang nicht, ob vorliegende Zeichnung zu Schinkels frühen Arbeiten gehört oder in die 1820er Jahren zu datieren ist.
Text: Birgit Kropmanns (2012)

Material/Technique

Graphitstift / handgeschöpftes Naturpapier (vergé)

Measurements

Blattmaß: 9,8 x 16,1

Drawn ...
... Who:
... When [About]

Links / Documents

Keywords

Object from: Kupferstichkabinett

Das Kupferstichkabinett ist das Museum der Graphischen Künste bei den Staatlichen Museen zu Berlin. Es bildet dort das Sammlungs-, Kompetenz- und ...

Contact the institution

[Last update: ]

Usage and citation

Cite this page
The textual information presented here is free for non-commercial usage if the source is named. (Creative Commons Lizenz 3.0, by-nc-sa) Please name as source not only the internet representation but also the name of the museum.
Rights for the images are shown below the large images (which are accessible by clicking on the smaller images). If nothing different is mentioned there the same regulation as for textual information applies.
Any commercial usage of text or image demands communication with the museum.