museum-digitalsmb

Close
Close
Kupferstichkabinett [SM 46.27]

Berlin. Altes Museum am Lustgarten. Entwurf zu einem Bilderrahmen

http://www.smb-digital.de/eMuseumPlus?service=ImageAsset&module=collection&objectId=1506515&resolution=superImageResolution#3115144 (Kupferstichkabinett, Staatliche Museen zu Berlin CC BY-NC-SA)
Provenance/Rights: Kupferstichkabinett, Staatliche Museen zu Berlin / Fotograf unbekannt (CC BY-NC-SA)

Description

Dargestellt ist die obere Rahmenecke eines Gemälderahmens mit über den Außenrand ragenden Ornamenten. Die Entwurfszeichnung stimmt im Detail mit der „Vorlagenzeichnung eines Rahmens“ überein, Inv. SM 43a.7. Schinkel hat die Ornamente, die später in Bleiguss gefertigt und vergoldet wurden, sorgfältig gezeichnet und den Profilquerschnitt angezeigt.
Bilderrahmen, die nach gezeigtem Entwurf bzw. der Vorlagenzeichnung (Inv. SM 43a.7) gefertigt wurden, sind noch erhalten, wie u.a. zu einem Antonio Bandile zugeschriebenen Gemälde "Thronende Maria mit dem Kind, Joseph, dem Johannesknaben, den Hll. Katharina von Alexandrien, Sebastian und dem Erzengel Raphael“, welches erst 1832 in die Gemäldegalerie gelangte (SMB PK, Gemäldegalerie, R.I.Nr. A 93.0820) sowie zu Eduard Daege „Die Erfindung der Malerei“, 1832, in der Alten Nationalgalerie (SMB PK, Nationalgalerie, Inv. Nr. A I 216). Zu Schinkels Bilderrahmen-Entwürfen im Allgemeinen vgl. die Angaben zu Inv. SM 41e.299.
Text: Julia Sedda (2012)

Material/Technique

Graphitstift / Papier (vélin)

Measurements

Blattmaß: 65,5 x 43

Links / Documents

Keywords

Zeitleiste Objekte zum Tag auf Karte

Kupferstichkabinett

Object from: Kupferstichkabinett

Das Kupferstichkabinett ist das Museum der Graphischen Künste bei den Staatlichen Museen zu Berlin. Es bildet dort das Sammlungs-, Kompetenz- und...

Contact the institution

[Last update: ]

Usage and citation

Cite this page
The textual information presented here is free for non-commercial usage if the source is named. (Creative Commons Lizenz 3.0, by-nc-sa) Please name as source not only the internet representation but also the name of the museum.
Rights for the images are shown below the large images (which are accessible by clicking on the smaller images). If nothing different is mentioned there the same regulation as for textual information applies.
Any commercial usage of text or image demands communication with the museum.