museum-digitalsmb

Close

Search museums

Close

Search collections

Antikensammlung [F 3043]

Unteritalischer Krater: Phlyakenposse (Bestrafung eines Sklaven)

http://www.smb-digital.de/eMuseumPlus?service=ImageAsset&module=collection&objectId=687403&resolution=superImageResolution#486645 (Antikensammlung, Staatliche Museen zu Berlin CC BY-NC-SA)
Provenance/Rights: Antikensammlung, Staatliche Museen zu Berlin / Ingrid Geske (CC BY-NC-SA)

Description

Seite A: Komödienszene (Sklave und Aufseher)
Seite B: Manteljünglinge

Das Griechische Theater. Kult und Unterhaltung:

Theateraufführungen waren im antiken Griechenland Teil des Kultes für die Götter. Drei dramatische Gattungen entwickelten sich im 6. und 5. Jh. v. Chr.: Tragödie, Komödie und Satyrspiel. Alle Rollen, auch die Frauenrollen, wurden von insgesamt nur drei Schauspielern verkörpert, die deshalb häufig Kostüm und Maske zu wechseln hatten. Ihnen stand der Chor gegenüber, der meist das Volk vertrat. Ausstattung und Proben wurden von reichen Sponsoren (Choregen) aus deren Privatvermögen bezahlt. Athenische Dichter wie Aischylos führten ihre Dramen auch in Sizilien auf und beeinflussten damit das dortige Theaterwesen.
Erwerbungsort: Neapel (Italien)

Material/Technique

Ton, rotfigurig

Measurements

Höhe: 25,5 cm; Durchmesser: 26 cm

Links / Documents

Object from: Antikensammlung

Die Antikensammlung der Staatlichen Museen zu Berlin gehört zu den bedeutendsten Sammlungen für antike griechische und römische Kunst in der Welt. ...

Contact the institution

[Last update: ]

Usage and citation

Cite this page
The textual information presented here is free for non-commercial usage if the source is named. (Creative Commons Lizenz 3.0, by-nc-sa) Please name as source not only the internet representation but also the name of the museum.
Rights for the images are shown below the large images (which are accessible by clicking on the smaller images). If nothing different is mentioned there the same regulation as for textual information applies.
Any commercial usage of text or image demands communication with the museum.