museum-digitalsmb

Close
Close
Kupferstichkabinett [SZ CD.Friedrich 1]

Selbstbildnis

http://www.smb-digital.de/eMuseumPlus?service=ImageAsset&module=collection&objectId=782485&resolution=superImageResolution#567364 (Kupferstichkabinett, Staatliche Museen zu Berlin CC BY-NC-SA)
Provenance/Rights: Kupferstichkabinett, Staatliche Museen zu Berlin / Jörg P. Anders (CC BY-NC-SA)

Description

Von den acht erhaltenen gezeichneten Selbstbildnissen Friedrichs ist dieses das berühmteste. Seine Datierung >um 1810< hat sich durch Vergleiche mit anderen Portäts des Künstlers (etwa von Caroline Bardua, Georg Kersting und Gerhard v. Kügelgen) als überzeugend erwiesen. In der äußeren Form erinnert es an die Art einer Porträtbüste. Das um den Oberkörper drapierte Gewand ist römischen, auch klassizistischen Büsten ähnlich. Absichtsvoll ist es so abgesetzt von der zeitgenössischen Mode. Man hat auch vermutet, daß sich Friedrich damit als Mönch empfunden haben könnte.
Mit intensiv sich selbst und den Betrachter eindringlich erforschendem, zugleich selbstbewußtem Blick stellt sich der Künstler auf der Höhe seines Erfolges dar. Er hatte 1808 mit dem »Tetschener Altar« und 1809, nach einer Reise in seine norddeutsche Heimat, mit dem »Mönch am Meer« und der »Abtei im Eichwald«, seine bisher bedeutendsten Werke geschaffen und allgemeine Beachtung gefunden. Die »Abtei im Eichwald« wurde 1810 auf der Berliner Akademieausstellung gezeigt und vom preußischen König, Friedrich Wilhelm III., auf Veranlassung des jugendlichen Kronprinzen angekauft. Im gleichen Jahr wurde Friedrich Mitglied der Berliner Akademie.

Text: Gottfried Riemann, in: Das Berliner Kupferstichkabinett. Ein Handbuch zur Sammlung, hg. von Alexander Dückers, 2. Auflage, Berlin 1994, S. 365f., Nr. VII.11 (mit weiterer Literatur)

Material/Technique

Graue Kreide, auf Papier

Measurements

Blattmaß: 22,9 x 18,2 cm

Drawn ...
... Who: Zur Personenseite: Caspar David Friedrich (1774-1840)
... When [About]

Links / Documents

Keywords

Zeitleiste Objekte zum Tag auf Karte

Kupferstichkabinett

Object from: Kupferstichkabinett

Das Kupferstichkabinett ist das Museum der Graphischen Künste bei den Staatlichen Museen zu Berlin. Es bildet dort das Sammlungs-, Kompetenz- und ...

Contact the institution

[Last update: ]

Usage and citation

Cite this page
The textual information presented here is free for non-commercial usage if the source is named. (Creative Commons Lizenz 3.0, by-nc-sa) Please name as source not only the internet representation but also the name of the museum.
Rights for the images are shown below the large images (which are accessible by clicking on the smaller images). If nothing different is mentioned there the same regulation as for textual information applies.
Any commercial usage of text or image demands communication with the museum.