museum-digitalsmb

Close
Close
Kupferstichkabinett [KdZ 2045]

Eine Heuschrecke, darunter eine Fliege

http://www.smb-digital.de/eMuseumPlus?service=ImageAsset&module=collection&objectId=939147&resolution=superImageResolution#3334456 (Kupferstichkabinett, Staatliche Museen zu Berlin CC BY-NC-SA)
Provenance/Rights: Kupferstichkabinett, Staatliche Museen zu Berlin / Jörg P. Anders (CC BY-NC-SA)

Description

Der große Reiz des Blättchens liegt in der augentäuschenden Wiedergabe der Vorbilder: es ist, als säßen die Tiere vor uns auf dem Papier. Der Künstler, Hans Hoffmann, war der Hauptmeister der sogenannten »Dürer-Renaissance« in Deutschland, die in der 2. Hälfte des 16. Jahrhunderts bis weit ins 17. Jahrhundert hinein blühte. Mit Dürer verband man die Tat der genauen Naturbeobachtung und ihrer treuen Wiedergabe. Hoffmann hatte viele Motive Dürers kopiert (Hase, Blaurake, Hirschkäfer, Pfingstrosen) und ebenso auch viele in seinem Geiste neu geschaffen wie die vorliegende. Mit dieser Gesinnung war es passend, daß er Hofmaler des prominentesten Dürer-Verehrers seiner Zeit wurde, Kaiser Rudolfs II. in Prag (seit 1585).

Text: Hans Mielke in: Das Berliner Kupferstichkabinett. Ein Handbuch zur Sammlung, hg. von Alexander Dückers, 2. Auflage, Berlin 1994, S. 138, Kat. III.66 (mit weiterer Literatur)

Material/Technique

Pinsel in Wasserfarben, mit schwarzer Einfassungslinie

Measurements

Höhe x Breite: 5,9 x 9,8 cm

Drawn ...
... Who: Zur Personenseite: Hans Hoffmann (Maler) (1530-1592)
... When [About]

Links / Documents

Keywords

Zeitleiste Objekte zum Tag auf Karte

Kupferstichkabinett

Object from: Kupferstichkabinett

Das Kupferstichkabinett ist das Museum der Graphischen Künste bei den Staatlichen Museen zu Berlin. Es bildet dort das Sammlungs-, Kompetenz- und ...

Contact the institution

[Last update: ]

Usage and citation

Cite this page
The textual information presented here is free for non-commercial usage if the source is named. (Creative Commons Lizenz 3.0, by-nc-sa) Please name as source not only the internet representation but also the name of the museum.
Rights for the images are shown below the large images (which are accessible by clicking on the smaller images). If nothing different is mentioned there the same regulation as for textual information applies.
Any commercial usage of text or image demands communication with the museum.