museum-digitalsmb

Close

Search museums

Close

Search collections

Ägyptisches Museum und Papyrussammlung Ägyptisches Museum [ÄM 30971]

Ringfragment mit Doppelkartusche

http://www.smb-digital.de/eMuseumPlus?service=ImageAsset&module=collection&objectId=776047&resolution=superImageResolution#4229112 (Ägyptisches Museum und Papyrussammlung, Staatliche Museen zu Berlin Attribution-NonCommercial-ShareAlike 3.0 Unported (CC BY-NC-SA 3.0))
Provenance/Rights: Ägyptisches Museum und Papyrussammlung, Staatliche Museen zu Berlin / Sandra Steiß (Attribution-NonCommercial-ShareAlike 3.0 Unported (CC BY-NC-SA 3.0))

Description

Die Ringe im Alten Ägypten können ihrer Funktion nach in zwei Kategorien eingeteilt werden: die als reines Schmuckelement dienenden Fingerringe sowie die Siegelringe, die auch um den Hals getragen wurden und meist aus weniger fragilen Materialien wie Stein oder Metall hergestellt waren. Der aus grauem Siltstein gefertigte Ring ÄM 30971 wird aufgrund der tief eingeritzten Hieroglyphen mit Sicherheit als Siegel fungiert haben. Bei ÄM 30971 ist der Rest einer Doppelkartusche vorhanden, bei der auffällt, dass die Hieroglyphen in der oberen Kartusche horizontal, in der unteren vertikal angeordnet sind. Ein Name lässt sich nicht identifizieren, da nur das anch- und nb-Zeichen erkennbar sind.
Nach: Mettlen, J., in: F. Seyfried (Hrsg.), Im Licht von Amarna. 100 Jahre Fund der Nofretete, Berlin 2012, S. 296 (Kat.-Nr. 79).

Material / Technique

Grauwacke (Siltstein) (Material / Stein)

Measurements ...

Höhe x Breite: 1,5 x 1,6 cm; Höhe x Breite: 1,5 x 1,6 cm (lt. Inv.); Gewicht: < 1 g

Created ...
... when

Links / Documents ...

[Last update: 2018/06/26]

Usage and citation

Cite this page
The textual information presented here is free for non-commercial usage if the source is named. (Creative Commons Lizenz 3.0, by-nc-sa) Please name as source not only the internet representation but also the name of the museum.
Rights for the images are shown below the large images (which are accessible by clicking on the smaller images). If nothing different is mentioned there the same regulation as for textual information applies.
Any commercial usage of text or image demands communication with the museum.