museum-digitalsmb

Close

Search museums

Close

Search collections

Huronen

Die "Wyandot" oder "Wendat" (auch "Huronen", abgeleitet vom französischen ’’Hurons’’) bildeten, als die ersten Europäer im 16. Jahrhundert mit ihnen Kontakt aufnahmen, eine Konföderation von fünf indianischen Ethnien – die ’’Wendat (Huronen)-Konföderation’’. Sie sprachen eine der irokesischen Sprachen. Zu den Wendat (oder Huronen) zählten etwa 30.000 Menschen, doch durch Pockenepidemien und die Irokesen- bzw. Biberkriege (1640–1701) brach die Bevölkerungszahl zusammen – in Kanada bis 1760 auf etwa hundert Menschen. Ein Teil der um 1660 von den Irokesen besiegten Huronenstämme wurde von diesen adoptiert und nahm deren verwandte Sprache an. Kulturell sowie politisch standen die Wyandot den im Südwesten wohnenden Tionontati (auch Tionontate) (’’Khionontateronon’’, franz. ’’Petun’’ – „Tabak-Volk“, engl. ’’Tobacco Nation’’) am nächsten, so dass beide Völker oft als eine Stammesgruppe betrachtet werden und als "Wendat-Tionontate" oder "Huron-Petun" bezeichnet werden. Die modernen Wyandot entstanden im späten 17. Jahrhundert aus dem Zusammenschluss der zwei ehemals bedeutenden irokesischen Konföderationen – der Wendat (Huronen)-Konföderation sowie der Tionontati-Konföderation. Andere, ebenfalls versprengte Gruppen der Neutral-Konföderation, der Erie, der Susquehannock, Wenro (auch ’’Wenrohronon’’) sowie einiger kleinerer Algonkin- und Irokesen-Stämme schlossen sich anderen Wyandotgruppen an. Diese Gruppen wurden zuerst als "’’Huron Petun Nation"’’ bezeichnet, ab 1700 setzte sich in den Vereinigten Staaten die Bezeichnung ’’Wyandot’’ durch, in Kanada sind sowohl ’’Wyandot’’ als auch ’’Huron’’ üblich. Von den zwei ursprünglichen Völkern der heutigen Wyandot – den Wendat (Huronen) und den Tionantati (Petun) – waren die Tionontati jedoch mit Abstand der größte Stamm unter diesen und ihre Nachkommen bilden bis heute die Mehrheit der Wyandot. Die südlicheren Wyandot-Gruppen mussten innerhalb der USA westwärts ziehen und wurden in Oklahoma angesiedelt, die nördlichen Gruppen ließen sich am Sankt-Lorenz-Strom in Kanada nieder. Heute gibt es vier anerkannte Wyandot-Stämme, die etwa 8000 Stammesmitglieder zählen. Der Name ’’Wyandot’’ oder ’’Wendat’’ bedeutet „die Inselbewohner“ und leitet sich wahrscheinlich vom Eindruck der Wendat (Huronen) her, sie wohnten auf „Inseln“, da sie inmitten einer fluss- und seenreichen Landschaft fast stets von Wasser umgeben waren. Um sich innerhalb dieses Gebiets bewegen zu können, benutzten sie Birkenkanus. Ihr Stammesgebiet nannten sie ’’Wendake’’. 1999 kam es zu einer Erneuerung der Wyandot-Konföderation, als sich in Midland, Ontario, die Führer der ’’Wyandot Nation of Kansas’’, der ’’Wyandotte Nation of Oklahoma’’, der ’’Wyandot Nation of Anderdon’’ und der ’’Huronne Wendat’’ von Wendake zusammenschlossen. - (Wikipedia 07.08.2018)

Objects and visualizations

Relations to objects

Show objects
Relations to places